Streit eskaliert: Mann mit Messer am Hals verletzt

Von: Thorsten Karbach
Letzte Aktualisierung:
weißwasserbu
Tatort Weißwasserstraße: Hier eskalierte ein Streit, die Polizei stuft den Vorfall allerdings nicht mehr als versuchten Mord ein. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Ein Streit eskalierte am Montagabend in der Weißwasserstraße, an dessen Ende ein Mann einen anderen mit einem Messer am Hals verletzte. Der Schnitt war zwar nicht lebensgefährlich, die Polizei stufte die Attacke nach AZ-Informationen dennoch als versuchten Mord ein.

Unklar war bei Redaktionsschluss, wie es zu diesem Zwischenfall kommen konnte. Nach ersten Erkenntnisse hatte es zunächst in einer Wohnung in der Weißwasserstraße einen heftigen Streit zwischen einem Mann und einer Frau gegeben. Anschließend traf der Mann im Hauseingang auf den Tatverdächtigen mit dem Messer. Die beiden gerieten offensichtlich aneinander, und im Laufe der Auseinandersetzung wurde das Messer gezogen.

Ob sich Täter und Opfer kannten, war gestern Abend nicht mehr auszumachen. Tatsache ist aber, dass auch der vermeintliche Täter in der Weißwasserstraße wohnt.

„Die genauen Umstände und Hintergründe sind noch nicht geklärt”, erklärte Adolf Freh von der Leitstelle der Polizei gestern, kurz nachdem der Zwischenfall bekannt wurde, und eine ganze Reihe von Polizeiautos zur Weißwasserstraße jagte. Der Vorfall liegt - wie bei versuchten Tötungsdelikten üblich - nun in der Verantwortung der Staatsanwaltschaft.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert