Streit eskaliert: Ein Verletzter, zwei Festnahmen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Eine gewalttätige Auseinandersetzung lieferten sich am frühen Dienstagmorgen zwei Männer in einer Wohnung in der Schmacherstraße in der Nähe des Synagogenplatzes. Als dann einer der Kontrahenten zum Messer griff, hatte der andere genug - am Ende hatten beide juristischen Ärger.

Zuerst hatten sich die beiden Männer geschlagen und mit Flaschen beworfen. Schließlich versuchte der Jüngere, den fünf Jahre älteren Gegner mit einem Küchenmesser zu attackieren. Dieser verletzte sich leicht, als er dem Angreifer das Messer aus der Hand riss.

Daraufhin rief der Verletzte die Polizei. Rettungssanitäter versorgten später seine Wunde. In der Vernehmung durch die Polizeibeamten räumten beide Männer ein, Drogen zu nehmen. Die Polizisten fanden ein Tütchen Amphetamin, das zusammen mit dem Messer einbehalten wurde.

Gegen die beiden Unruhestifter wurden Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Um festzustellen, ob sie während ihrer Auseinandersetzung unter Drogeneinwirkung standen, wurden die Beschuldigten auf die Wache mitgenommen.

Sie schreiben unter dem Namen:

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert