Strahlender Sieger: Marcel Philipp im Interview

Von: Bernd Büttgens
Letzte Aktualisierung:
Philipp
Marcel Philipp feiert seinen Sieg in der Aula der RWTH. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Der erste strahlende Sieger des Abends in der RWTH-Aula heißt Marcel Philipp. Der 38-jährige CDU-Politiker, seit 1999 für seine Partei im Rat, Malermeister, Betriebswirt im Handwerk, hat die OB-Wahl gegen seinen SPD-Konkurrenten Karl Schultheis (SPD) am Ende doch klar gewinnen können.

43,31 Prozent der Stimmen entfielen auf ihn, Schultheis kam auf 40,11 Prozent. Offizieller Amtsantritt ist für Philipp der 21. Oktober. Wahlbeteiligung: 53,48 Prozent.

Das erste Interview mit dem neuen OB und seiner Frau Gabriele für unsere Online-Redaktion.

Glückwunsch, Herr Philipp zum Erfolg. Sie sind Aachens neuer Oberbürgermeister. Können Sie das schon fassen?


Philipp: Nein, noch nicht wirklich. Ich kann nur sagen, dass ich sehr glücklich bin.

Wo haben Sie die Wahl verfolgt?


Philipp: Zunächst zuhause, doch irgendwann waren die Leitungen des Internets so überlastet, da sind wir in die Fraktionsgeschäftsstelle gewechselt, haben jedes Ergebnis einzuordnen versucht. Und seit einer Viertelstunde ist es mir klar: Ich habe gewonnen!

Haben Sie gedacht, dass es so knapp wird?

Philipp: Ich habe damit gerechnet, dass es spannend wird. Aber ich habe auch mit diesen zwei, drei Punkten Vorsprung gerechnet. Aber es war klar: Wenn man keine Hochrechnungen macht, dann kann es auch passieren, dass man dieses Tal während der Auszählung durchschreiten muss. Aber jetzt ist es klar.

Wie fühlen Sie sich?


Philipp: Sehr erleichtert. Ich bin dieser tollen CDU-Truppe sehr dankbar, das war ganze Arbeit.

Frau Philipp, Sie haben Ihren Mann im Arm, Sie strahlen, wie geht es Ihnen?


Gabriele Philipp: Super, einfach nur super. Es war sehr spannend zwischendurch, das stimmt, aber ich war auch immer zuversichtlich.

Was wird sich in Ihrem Leben verändern?

Gabriele Philipp: Sehr viel, das weiß ich, wir können uns da in einem halben Jahr wahrscheinlich besser austauschen.

Bei Ihnen, Herr Philipp?

Philipp: Den vollen zeitlichen Einsatz hatte ich ja vorher auch schon, aber es wird jetzt etwas ganz Neues kommen mit einer deutlich höheren Verantwortung. Ich bin sehr gespannt und freue mich darauf.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert