Aachen - Stirnbergs Pferde bleiben, wo sie sind

Stirnbergs Pferde bleiben, wo sie sind

Letzte Aktualisierung:
pferdebild17
Mit wem gehen die Pferde durch? Die Skulptur vor dem Bahnhof sorgt für reichlich Aufregung. Foto: Ratjczak

Aachen. Die letzte Hürde im langwierigen Rechtsstreit um die Pferdeskulptur des Aachener Künstlers Bonifatius Stirnberg am Bahnhofsplatz ist genommen.

Am Freitag hat das Oberlandesgericht Köln entschieden, dass die Bronzegruppe nicht an ihren ursprünglichen Standort zurück versetzt werden muss. Dies hatte Stirnberg gefordert, nachdem sein Werk infolge der Umgestaltung des Platzes vor rund drei Jahren etwa 20 Meter weiter Richtung Hochhaus neu installiert worden war.

Allerdings wurde die Stadt verpflichtet, das Ensemble in sich detaillierter zu rekonstruieren. Nachdem dies bereits in erster Instanz seitens des Landgerichts entschieden worden war, hatte der Künstler weitere Fotos zur Verfügung gestellt, um die Originalversion seiner Skulptur zu dokumentieren.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert