Sternsinger aus der Pfarre St. Severin besuchen die AZ-Lokalredaktion

Letzte Aktualisierung:
9179274.jpg
17 kleine Sternsinger besuchten die Redaktionsräume. Foto: Andreas Herrmann

17 Sternsinger der Pfarre St. Severin haben am Freitag die AZ-Lokalredaktion besucht und ihr Gottes Segen gebracht. Das war nicht nur für die Kolleginnen und Kollegen eine willkommene Abwechslung, sondern auch für die Mädchen und Jungen zwischen 7 und 13 Jahren eine spannende Erfahrung.

In diesem Jahr sammeln die Sternsinger der Pfarre St. Severin unter anderem für ein Projekt im indischen Dorf Ramanakkapeta, wo bereits seit mehreren Jahren mit Hilfe der gesammelten Spenden eine Schule aufgebaut und unterhalten wird. Am kommenden Dienstag, 6. Januar, reisen vier Sternsinger aus der Eilendorfer Pfarre St. Severin gemeinsam mit Sternsingervertretern aus weiteren Bistümern sogar nach Berlin, wo sie einen Tag später von Bundeskanzlerin Angela Merkel empfangen werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert