Stein auf Stein im Einsatz für die neue Kita

Von: Christiane Chmel
Letzte Aktualisierung:
11200795.jpg
„Stein um Stein“ aktiv für die neue Kita des VKM: Jasemin und Hüseyin Dogan vom Restaurant „bona me“ haben quasi den Grundstein gelegt, Nathalie Weber, Andreas Petzold, Ulrike Noack und Wolfgang Kleicker hoffen nun auf weitere Spender (v.l.). Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Viele bunte Tafeln sollen schon bald den Eingangsbereich und die Flure der neuen integrativen Kindertagesstätte des Vereins für Körper- und Mehrfachbehinderte Aachen (VKM) an der Talbotstraße 16 schmücken. Sie alle stehen dann für einen Spender oder eine Spenderin, die die Kita unterstützen, damit die Einrichtung des neuen Innen- und Außenbereichs finanziert werden kann.

Im August 2011 zerstörte ein Unwetter das Gebäude der VKM- Kita. Alle Räume wurden überschwemmt und bodennahe Einrichtungsgegenstände sowie Spielzeuge und Teppiche unbrauchbar. Nach vierjähriger provisorischer Unterbringung im Aachener Krantz-Center kann am 11. Januar 2016 nun eine neue Kindertagesstätte für 55 Kinder mit und ohne Behinderung an der Talbotstraße eingeweiht werden.

Das vom Architekturbüro Horbach und Kleicker geplante Objekt wird auf rund 920 Quadratmetern Platz bieten für vier Gruppenräume sowie Therapieraum, Küche, Mehrzweckraum und moderne Sanitäranlagen. „Trotz umfangreicher Unterstützung der Stadt ist jedoch ein Teil der Finanzierung zur Einrichtung des Innen- und Außenbereiches nicht gesichert“, erklärte Nathalie Weber, Projektverantwortliche für Kinder und Jugendliche beim VKM. „Hierzu gehört ein Gartenhaus, die Möblierung mit Stühlen und Teppichen sowie die therapeutische Ausstattung.“

Um dieses Problem zu lösen, entwickelten der Schirmherr der VKM-Kita, Andreas Petzold, der Architekt Wolfgang Kleicker und Nathalie Weber die innovative Spendenkampagne „Stein auf Stein“. Diese soll sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen die Möglichkeit bieten, die Kita zu unterstützen. Die Spender und Spenderinnen können dabei auf bunten Tafeln ihren Namen oder ein Logo gestalten und so in Erinnerung bleiben. Blau, Rot, Gelb und Grün sind die Farben und Namen der Gruppen in der Kita. Diese Farben wurden auch bei den Tafeln aufgegriffen, die aus dem gleichen Material bestehen wie die Fassade des neuen Gebäudes. Unter der künstlerischen Leitung des Galeristen Andreas Petzold soll so schon bald eine bunte „Hall of Fame“ entstehen.

Die erste Tafel stiftete Yasemin Dogan, die im Frühjahr mit ihrer Familie das Restaurant „bona me“ an der Theaterstraße eröffnete. Die in der Eröffnungsnacht gespendeten 1125 Euro kommen komplett der VKM-Kita zugute. „Ein tolles Projekt, welches auch der Firmenphilosophie unseres Unternehmens entspricht“, betonte Yasemin Dogan. „Ob Behinderungen, Hautfarben, Nationalitäten oder Religionen – wir wollen Hürden überwinden.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert