Aachen - Stawag modernisiert Kundenzentrum: Moderner und freundlicher

Stawag modernisiert Kundenzentrum: Moderner und freundlicher

Von: Katharina Menne
Letzte Aktualisierung:
11564492.jpg
Die Kunden können kommen: Corinna Bürgerhausen und Dr. Christian Becker sowie die Mitarbeiterinnen Astrid Jansen und Ursula Krüger stellen die modernisierte Stawag-Anlaufstelle vor. Foto: Andreas Herrmann

Aachen. Heller, freundlicher und rundum erneuert – so kommt das modernisierte Kundenzentrum der Aachener Stadtwerke (Stawag) ab sofort daher. „Das alte Innendesign war etwas in die Jahre gekommen“, so der Vorstandsvorsitzende Dr. Christian Becker.

„Wir hoffen, dass wir mit der neuen, freundlicheren und offeneren Gestaltung, die Attraktivität unseres Kundenzentrums deutlich erhöhen konnten.“ Die durchschnittlich 1650 Kunden, die das Kundenzentrum monatlich besuchen, werden nun an einer großen, weißen Infotheke in Empfang genommen und von dort auf die verschiedenen Beraterplätze verteilt.

Auch die telefonischen Anfragen kommen seit Anfang des Jahres gebündelt an der Infotheke an. Die Berater kümmern sich um Fragen zu Rechnungen, Tarifen, Energiesparmaßnahmen, Netzanschlüssen und vielem mehr.

„Wir sind Sparfüchse“

Laut den Verantwortlichen hielten sich die Kosten für die Modernisierung in überschaubaren Grenzen. „Wir sind echte Sparfüchse“, sagt Becker. „Aber weniger ist manchmal mehr. Vieles wurde nur ergänzt, abgeschliffen oder neu gestrichen.“

So wurde zum Beispiel der vorher spiegelglatte Fliesenboden aufgerauht, um die Rutschgefahr zu vermindern, und die dunklen Wände sowie die silbern glänzenden Decken wurden weiß gestrichen. Zusätzlich wurde die Belüftungsanlage verbessert, die Akustik für mehr Daten- und Schallschutz optimiert. Kunden, die Termine im Haus haben, können ab sofort in einem kleinen Wartebereich platznehmen und das kostenlose W-Lan nutzen.

Klima- und Umweltschutz

Corinna Bürgerhausen, Leiterin des Privatkundenvertriebs der Stawag, hob zu der Gelegenheit die zahlreichen Förderprogramme im Bereich der Energiesparmaßnahmen und der Elektromobilität hervor. „Seit mehr als 20 Jahren engagieren wir uns im Klima- und Umweltschutz und möchten auch unseren Kunden dabei helfen, Energie zu sparen – das schont den Geldbeutel und die Ressourcen“, sagt sie.

Die Umbaumaßnahmen sind auch eine Antwort auf den härter werdenden Wettbewerb. „Mit Produkten wie Strom oder Gas konkurrieren wir mit zahlreichen überregionalen Anbietern. Als regionaler Energieversorger versuchen wir bei unseren Kunden mit der räumlichen Nähe zu punkten und dazu gehört insbesondere, dass sie sich bei uns im Kundenzentrum wohl, sicher und gut beraten fühlen“, erklärt Becker. Die ersten Rückmeldungen auf die Veränderungen seit Jahresbeginn seien zumindest durchweg positiv gewesen.

Das Kundenzentrum in der Lombardenstraße 12-22 ist montags bis freitags von 7.30 bis 18 Uhr geöffnet. Informationen zur Energieberatung und zu den Förderprogrammen unter www.stawag.de/service/energieberatung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert