Stadtbetrieb überprüft 70.000 Grabmale

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Wie in jedem Jahr zum Ende des Winters wird die Standsicherheit der Grabmale auf den Friedhöfen durch die Mitarbeiter des Aachener Stadtbetriebes überprüft.

Im Rahmen der Standsicherheitskontrolle müssen mehr als 70.000 Grabmale kontrolliert werden. Zum Schutz von Friedhofsbesuchern und Angehörigen wird beispielsweise untersucht, ob sich am Grabstein eventuell die Vermörtelung oder Verklebung gelöst hat.

Die losen Grabsteine sind nicht gleich zu erkennen und bergen aus diesem Grunde bei der Grabpflege oder beim Aufenthalt in der Nähe eine enorme Gefahr. Lose Grabsteine werden von den Mitarbeitern des Stadtbetriebes mit einem gelben Aufkleber markiert oder im Falle der akuten Gefährdung auch vorsichtig niedergelegt.

Jahr für Jahr werden so etwa 900 Grabsteine markiert. Dank der Kontrolle ist es laut städtischem Presseamt auf den Friedhöfen bislang nicht zu Personenschäden gekommen. Weitere Informationen gibt es unter der Servicetelefonnummer 432-18777 des Stadtbetriebes oder beim jeweiligen Bezirksamt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert