Stadt verspricht: Es gibt keine Kündigungen

Von: re
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Beide Nachrichten werden die knapp 4500 Bediensteten der Aachener Stadtverwaltung sicherlich mit großem Wohlwollen und Genugtuung aufgenommen haben.

Auf der Personalversammlung der Stadt hat Stadtdirektor Wolfgang Rombey - der Oberbürgermeister Marcel Philipp weilt derzeit im Kurzurlaub - am Montag den neuen Kooperationsvertrag zwischen dem Personalrat und dem Oberbürgermeister vorgestellt.

Darin ist festgelegt, dass es bis zum Oktober des Jahres 2015 - also genau bis zum Ende der ersten Amtszeit von OB Marcel Philipp - keine betriebsbedingten Kündigungen in der Stadtverwaltung geben wird. Außerdem wurde vertraglich fixiert, dass es im selben Zeitraum keine weiteren Privatisierungen von städtischen Dienstbereichen beziehungsweise Teilen der Stadtverwaltung geben wird. Dies teilte das städtische Presseamt am Montagnachmittag auf Anfrage der Aachener Zeitung mit.

Gleichwohl läuft intern ein Ideenwettbewerb in der Stadtverwaltung, mit dem angesichts der enorm angespannten kommunalen Haushaltslage Einsparmöglichkeiten gefunden werden sollen. Erste Ergebnisse dieses Wettbewerbs werden allerdings erst in den kommenden Monaten erwartet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert