Freizeittipps

Stadt knackt die Viertelmillion in kürzester Zeit

Von: Robert Esser
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Nur 254 Menschen fehlen noch – dann knackt Aachen endlich die Viertelmillion und zählt wieder 250.000 Bürger. Beim Einwohnermeldeamt waren zum Stichtag 31. Dezember 2013 exakt 249 746 Personen registriert, davon 2682 mit Zweitwohnsitz.

Damit wächst die Kaiserstadt im vierten Jahr in Folge. Im Jahresvergleich gewinnt die Stadt 1609 Köpfe. Dies hat die Verwaltung auf Anfrage der Aachener Zeitung am Montag mitgeteilt.

Bloß: In Düsseldorf spielen die Einträge des Aachener Einwohnermeldeamtes leider nur eine untergeordnete Rolle. Offiziell geht die NRW-Landesregierung seit Mitte 2013 nach Berechnungen des jüngsten Zensus (Volkszählung) von weit niedrigeren Bevölkerungszahlen für Aachen aus. Zum Stichtag 9. Mai 2011 ergab die Zensus-Hochrechnung nur 236.420 Bürger. Das ehemalige Landesamt für Statistik (heute IT NRW), das völlig veraltete Zahlen der früheren Volkszählung aus dem Jahr 1987 immer wieder fortgeschrieben hatte, ging Mitte 2011 sogar noch von 258.189 Einwohnern aus – eine Diskrepanz von fast 22.000 Menschen.

Da nun die Zensus-Zahlen – anstelle der überhöhten IT-NRW-Zahlen – in den kommenden Jahren zur Verteilung der Pro-Kopf-Landeszuweisungen maßgeblich sind, verliert der Aachener Haushalt Geld in zweistelliger Millionenhöhe. Um diesen Verlust – der Aachen unweigerlich in einen Nothaushalt zwingen würde – abzufedern, will das Land zunächst von 253.000 Einwohnern ausgehen, die dann sukzessive „abgeschmolzen“ werden.

Aachen wehrt sich indes mit anderen Kommunen, die sich als „Verlierer“ des Zensus sehen, gegen die Herabstufung der Einwohnerzahl. „Wir haben fristgerecht Klage beim Verwaltungsgericht eingereicht“, erklärt Yvonne Debald, Abteilungsleiterin Statistik und Stadtforschung. Fachleute hatten die Berechnungssystematik des Zensus analysiert, bei dem im Gegensatz zur klassischen Volkszählung nur Stichproben hochgerechnet wurden. So seien einige Faktoren entdeckt worden, die Kommunen wie Aachen zu Unrecht Einwohner gekostet hätten, erläutert sie. „Die Berechnungen sind ungeheuer komplex, die Ergebnisse extrem wichtig für die Finanzlage der Stadt. Da müssen wir Klarheit haben“, sagt Debald. Dass die so unterschiedlichen Bevölkerungszahlen zwischen Zensus, IT NRW und hiesigem Einwohnermeldeamt nur auf eine „schlampige Abmeldepraxis“ zehntausender Bürger zurückzuführen ist, die aus Aachen wegzogen und noch als Karteileichen im Einwohnermeldeamt geführt werden, gilt als wenig wahrscheinlich.

Unstrittig ist hingegen, dass in Aachen mehr Männer als Frauen leben – wobei die männliche Bevölkerung immer noch zulegt. 128.593 Männer stehen 121.153 Frauen gegenüber. Das sind 7440 Herren mehr als Damen. 2012 lagen die Männer mit 6125 Köpfen vorne, 2011 lediglich mit 5551. Die Statistiker führen die Schere vor allem auf die wachsenden Studierendenzahlen in technischen Studiengängen zurück.

Die 20- bis 29-jährigen Bewohner der Kaiserstadt stellen mit 54.691 Menschen folglich auch die stärkste Bevölkerungsgruppe. Immerhin 32 091 Menschen sind 30 bis 39 Jahre alt, 32.359 zählen 40 bis 49 Lenze, 31 515 gehören zur Gruppe der 50- bis 59-Jährigen, 23.236 zu den 60- bis 69-Jährigen, 22.197 zu den 70- bis 79-Jährigen, 10.099 zu den 80- bis 89-Jährigen. Und immerhin 2001 Aachener sind älter als 90 Jahre.

„Erfreulich ist in jedem Fall, dass Aachen weiterhin wächst“, resümiert Debald. „Ungeachtet der Zensus-Hochrechnung spricht das für eine attraktive Stadt, die vor allem junge Menschen anzieht.“ Die Statistik-Chefin ist sicher, dass die Viertelmillion schon in wenigen Wochen geknackt wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert