Aachen - Sportlicher Einsatz auch jenseits der Turnhallen wird reich belohnt

Sportlicher Einsatz auch jenseits der Turnhallen wird reich belohnt

Letzte Aktualisierung:
9768807.jpg
Strahlende Siegerinnen und Sieger im Sportabzeichen-Wettbewerb der Sparkasse: Aus den Händen von Sparkassenvorstand Norbert Laufs (links) erhielten insgesamt zwölf Schulen aus der Region ihre Preisgelder. Es gratulierten Björn Jansen und Robert Gier vom Stadtsportbund sowie Klaus Offergeld und Hubert Bürschgens vom Regiosportbund. Foto: Bernd Stuhlmann

Aachen. 2014 hat die Sparkasse Aachen mit dem Stadtsportbund und dem Regiosportbund Aachen zum zweiten Mal einen regionalen Sportabzeichen-Wettbewerb für Schulen ausgelobt. Jetzt wurden die Geldpreise in Höhe von 10.000 Euro an die Gewinnerschulen übergeben.

Zusätzlich wurden zwei leistungsunabhängige Sonderpreise ausgelost.

„Sportförderung bedeutet immer eine Steigerung der Lebensqualität“, begründet der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Norbert Laufs das Engagement der Sparkasse. „Daher unterstützt die Sparkasse Aachen die vielfältigen Angebote in der Region. Mit dem regionalen Sportabzeichen-Wettbewerb für Schulen ergänzen wir unser bestehendes Engagement.“

Der Wettbewerb ist in zwei Kategorien unterteilt. Kategorie 1 umfasst die Schulen mit bis zu 300 Schülern, die Kategorie 2 die Schulen mit mehr als 300 Schülern. Die Schulen aus der Städteregion, die 2014 im Verhältnis zur Anzahl der Schüler die meisten Sportabzeichen abgelegt haben, konnten jetzt freudestrahlend ihre Gewinne in Empfang nehmen.

In der Kategorie 1 wurde die GGS Laurensberg 900 Euro bedacht. In der Kategorie der Schulen mit mehr als 300 Schülern, die Geldpreise in gleicher Höhe erhielten, sicherte sich die Viktoriaschule Aachen den ersten Rang unter anderem vor dem Einhard-Gymnasium Aachen und dem Anne-Frank-Gymnasium.

Ein besonderer Dank der Sparkasse galt den Sportabzeichen-Beauftragten des Stadtsportbundes und des Regiosportbundes sowie den vielen Helfern in den Vereinen. „Sie schaffen mit Ihrem ehrenamtlichen Engagement Jahr für Jahr die organisatorischen Voraussetzungen rund um das Sportabzeichen in der Region“, so Laufs. Ohne sie seien Training und Abnahme des „Fitnessordens“ in dieser Form nicht möglich. Auch 2015 haben die Schulen aus der Städteregion wieder die Möglichkeit, an dem Regionalwettbewerb teilzunehmen.

Als Partner des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) fördern die Sparkassen das Sportabzeichen. Es ist die bekannteste und bedeutendste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports in Deutschland. Rund eine Million Vereins- und Freizeitsportler bestehen jährlich die Prüfungen. Nach Alter und Geschlecht gestaffelt, müssen die Teilnehmer vier verschiedene Disziplinen im Laufe des Kalenderjahres erfolgreich absolvieren.

Ab 1. April beginnt erneut der bundesweite Sportabzeichen-Wettbewerb der Sparkassen-Finanzgruppe für Schulen, Sportvereine, Unternehmen und Behörden. Aufgerufen sind alle Aktiven, in den nächsten Wochen und Monaten das Sportabzeichen abzulegen. Auf die Institutionen mit den höchsten Teilnehmerquoten oder den kreativsten sportlichen Beiträgen warten Preise im Gesamtwert von 100.000 Euro. Mehr Informationen gibt es unter www.sparkasse-aachen.de/sportabzeichen. Hier finden Lehrer und Schüler in Kürze auch Informationen zum neuen regionalen Wettbewerb der Sparkasse Aachen für Schulen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert