Sport und Spaß in der alten Industriehalle

Von: André Schaefer
Letzte Aktualisierung:
Gemeinsam für ein sportliches
Gemeinsam für ein sportliches Fest am Ball: (von links) Uli Lieser, Norbert Siebertz, Florian Lieser, Mark vom Felde, Marcus Gärtner, Jürgen Engels und Jonas Lieser freuen sich auf das Streetballturnier in Aachen. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Wenn die 19. Auflage der NRW-Streetbasketball-Tour über die Bühne - oder besser den Court - geht, gibt es im Grunde zwei große Höhepunkte: Die Auftaktveranstaltung und das große Finale in Recklinghausen.

Nicht jede der 16 beteiligten Städte hat die Ehre, den Startschuss der großen Tour zu feiern. Am Samstag, 9. Juni, darf sich Aachen aber dann doch glücklich schätzen, den Anfang zu machen.

Das liegt im Wesentlichen an der Aachener Turngemeinde. Der 150. Geburtstag des Vereins steht in diesem Jahr vor der Tür, Grund genug, die NRW Streetballbasketball-Tour in Zusammenarbeit mit der AOK Rheinland/Hamburg auf die Beine zu stellen. „Das ist für uns alle eine besondere Veranstaltung in einem besonderen Jahr”, sagt ATG-Basketballtrainer und Mitorganisator Ulrich Lieser.

Doch nicht nur das: Es wird auch ein besonderer Ort sein, an dem am 9. Juni zum Auftakt die Bälle in die Körbe fliegen. Denn ausgetragen wird das Turnier in der Bogenhalle in der Metzgerstraße auf dem Gelände des ehemaligen Schlachthofes. „Diese halboffene Industriehalle ist sicher ein besonderes Ambiente”, betont Lieser.

Zumindest in Aachen gab es in den vergangenen Jahren immer wechselnde Veranstalter des Turniers, immer mit an Bord ist allerdings die AOK. „Alles was mit Bewegung zu tun hat, fördern wir natürlich. Leider ist das Thema Kinder und Bewegung immer mehr ein Desaster. Mit der ATG haben wir daher einen guten Partner, dem ein wenig entgegenzuwirken”, betont AOK-Regionaldirektor Jürgen Meyer.

Gespielt wird beim Streetbasketball Drei gegen Drei auf ein Korb. Jedes Team sollte aus vier Spielern bestehen, so dass ein ständiger Wechsel stattfinden kann. Für Schulen gibt es einen besonderen Anreiz, sich zu beteiligen: Jede Schule, die mindestens sieben Mannschaften stellt, erhält zehn neue Basketbälle. „Wir wollen Kinder natürlich auch ein wenig an diese Sportart heranführen”, sagt Lieser.

Die besten Teams der jeweiligen Städte, die ander landesweiten Turnierserie teilnehmen, treffen am 30. Juni in den verschiedenen Altersklassen im Finale in Recklinghausen aufeinander. Turnierbeginn in Aachen ist um 10 Uhr. Anmeldungen sind eine Stunde vor Turnierbeginn am Veranstaltungsort selber oder online unter www.nrw-tour.de möglich. Die Teilnahmegebühr beträgt pro Team 12 Euro (bei Onlineanmeldung) beziehungsweise 16 Euro (bei einer Anmeldung am Turniertag).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert