Freizeittipps

Spende für Studenteninitiative: Neue Lebensperspektiven eröffnen

Von: ik
Letzte Aktualisierung:
7609189.jpg
Scheckübergabe 10.000 Euro vom Leo-Club an den Verein „Rock Your Life“, Haupteingang Super C, Templergraben 57: Benedikt Heuer von „Rock Your Life“, RWTH-Rektor Ernst Schmachtenberg, Dr. Hans Röllinger vom Lions Club Aachen.

Aachen. Marmelade, Kekse und Adventskränze haben Mitglieder von sieben regionalen Lions-Clubs, dem Leo-Club und Zonta auf ihrem gemeinsamen Stand am Aachener Weihnachtsmarkt verkauft – mit beeindruckendem Erfolg: 10.000 Euro konnten sie nun der studentischen Initiative „Rock Your Life“ spenden.

„Brücken schlagen“ steht auf dem Papp-Banner der Aachener Studenten. Und Brücken schlägt „Rock Your Life“ tatsächlich – nämlich zu Schulen: Die aktiven Mitglieder unterstützen Hauptschüler in den letzten beiden Klassen bis zu ihrem Abschluss. Dabei handele es sich nicht um Nachhilfe, betont der neue Vorsitzende der Studentengruppe Benedikt Heuer. Man bezeichnet die Arbeit eher als Coaching und versteht sich selbst als Mentor für die Hauptschüler.

In einem „Matching“, also einem Kennenlern-Treffen, finden sich Studenten und Schüler zusammen: „Das muss einfach passen“, so Heuer. Denn das Coaching ist mehr als eine reine Karriereberatung. Stattdessen nehmen sich die Studenten Zeit, treffen sich regelmäßig mit den 14- bis 16-Jährigen, reden über deren Alltag, helfen bei Bewerbungen und eröffnen manchmal auch ganz neue Perspektiven, weiß Michael Guan: Er habe beispielsweise „seinen“ Schüler schon einmal mit in eine Vorlesung genommen.

Ein wenig stolz berichtet Guan, dass sein Schützling nun nicht nur einen Ausbildungsplatz sicher hat, sondern auch sein Fachabitur absolvieren will. Wie viel daran sein Verdienst sei, das wolle er gar nicht so festmachen, so Guan. Derzeit gibt es bei Rock Your Life Aachen 30 Coaching-Beziehungen, so Heuer. Die Initiative stehe selbstverständlich auch noch weiteren Studenten offen, die sich ehrenamtlich mit den Schülern auseinandersetzen wollen.

Über die Spende von Lions, Leos und Zontas zeigte sich Heuer sichtlich erfreut. Die gehe aber nicht an die Studenten, die gänzlich ehrenamtlich arbeiten. Stattdessen ermögliche das Geld Coaching-Seminare für die Studenten aber auch Freizeit-Aktivitäten mit den Schülern. Rolf Sweekhorst jedenfalls ist sicher, dass das Geld an der richtigen Stelle angekommen ist: Er findet es toll, das sich die Studenten um junge Leute kümmern, die „nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen“.

Genau aus diesem Grund übernimmt auch TH-Rektor Ernst Schmachtenberg die Schirmherrschaft über Rock Your Life: Denn selbst wenn man sage „Jeder kann studieren“, habe doch nicht jeder dieselben Chancen auf Bildung. Umso lobenswerter sei daher, dass Rock Your Life manchen Kindern den Zugang zur Hochschule eröffne.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert