Aachen - Spektakuläre Sprünge und anmutige Choreographien

Spektakuläre Sprünge und anmutige Choreographien

Von: Jutta Katsaitis-Schmitz
Letzte Aktualisierung:
6520432.jpg
Siegerehrung der Jugendmariechen: Nicht nur die drei Besten heimsten verdienten Applaus ein. Foto: Kurt Bauer
6520433.jpg
Ball der Kindermariechen: Nicht nur die Formation der Hooreter Frönde zeigte tolle Leistungen. Foto: Kurt Bauer

Aachen. Ein kunterbuntes Bild bot sich im Geschwister-Scholl-Gymnasium: Überall wirbelten grazile Tanzmariechen umher. Lampenfieber herrschte, schnell wurde noch ein Spagat oder ein Überschlag trainiert. Es war ihr großer Tag, ihr großes Jubiläum, richteten doch die Löstigen Elsässer zum 33. Mal den Ball der Kinder- und Jugendmariechen aus.

Ein karnevalistisch-närrisches Jubiläum also, das auch zum Motiv des diesjährigen Sessionsordens der Karnevalsgesellschaft wurde. Ehrenpräsident Franz-Josef Wahlen und Gattin Edith waren es, die 1980 im Bürgerzentrum Schleswigstraße den ersten Kinder- und Jugendmariechenball initiiert hatten. „Durch ständig wachsende Beteiligung wurden der Ellerhof, die Haarener Mehrzweckhalle und schließlich seit 17 Jahren das Geschwister-Scholl-Gymnasium unsere Veranstaltungsorte“, erinnerte Ingo Wahlen, ebenfalls Ehrenpräsident der Rotröcke, an die Anfänge.

Hatten die kleinen Persönchen dann erst einmal die Bühne erobert, zeigten sie ganz souverän ihr ganzes Können. Tammy Sarfert, große Tanzmarie der Löstigen Elsässer, weiß aus eigener Erfahrung um die Anspannung vor einem Auftritt. Auch für sie hätte es bei diesem Ball durchaus Grund zur Nervosität geben können, hatte sie doch zum ersten Mal die Organisation übernommen. Doch alles lief wie am Schnürchen. Auch bewährte sich, dass wieder sieben professionelle Juroren die Bewertung vornahmen. In Harmonie und neidlos applaudierten die Tanzmariechen bei ihren Mitbewerberinnen und begleiteten ihre Tänze mit Bewunderungsrufen. Allen Grund gab es dazu: fantasievolle Choreographien und eine klangvolle Musikauswahl, bis hin zu „Freude schöner Götterfunken“, bestimmten das Flair des Balles. Präsident Bonnie war ein Mariechenvater, der mit Humor und Herzlichkeit den Ball moderierte. Bei der Siegerehrung sahnte die KG Eulenspiegel kräftig ab.

Hier die Besten der Wettbewerbe:

Am Samstag belegten die ersten drei Plätze bei neun Bambinimariechen: 1. Laura Kauper (Elferrat Rott), 2. Marie-Sophie Kott (Rübezahl Silesia), 3. Stella Börschel (Vaalser Quartier). Bei drei Bambini-Garden: 1. Eulenspiegel,. 2. Hooreter Frönnde, 3. Vaalser Quartier.

Bei 14 Kindermariechen: 1. Maike Schwarz (De Vennkatze), 2. Jaqnina Sophie Freund (Oecher Storm), 3. Celine Jansen (Immer Plaaan). Bei vier Kindergarden: 1. Eulenspiegel, 2. Hooreter Frönnde, 3. Immer Plaaan. Im Kindershowtanz: 1. Eulenspiegel, 2. Bröselchen (Bröselspetze), 3. Minidancer (Koe Jonge Richterich). Als einziges Kindertanzpaar kamen Jil Gerrards/Timo Zeevaert (Prinzengarde Brander Stiere) auf Platz 1.

Am Sonntag belegten die ersten drei Plätze bei 18 Jugendmariechen: Charlotte Terkatz (Prinzengarde Brander Stiere), 2. Carolina Schmitz (Koe Jonge Richterich), 3. Rebecca Roß (Immer Plaaan). Als einziges Jugendtanzpaar auf Platz 1: Alicia Weinz/Lucas Zimmermann (Eulenspiegel). Bei vier Jugendgarden: 1. Eulenspiegel, 2. Öcher Prente, 3. Orjenal Mönster Jonge. Jugendshowtanz: 1. Eulenspiegel, 2. „Icebreaker“ (Koe Jonge Richterich), 3. „Community Kids“ (1. Walheimer/Orjenal Mönster Jonge).

Bei zwei Erwachsenen-Garden wurden: 1. (Eulenspiegel), 2. (1. Walheimer/Orjenal Mönster Jonge). Bei sieben Erwachsenen-Showtanzgruppen wurden: 1. Eulenspiegel, 2. „Marangis“ (Koe Jonge Richrterich) sowie auch die „Community Dancers“ (1. Walheimer/Orjenal Mönster Jonge), 3. Rathausgarde Öcher Duemjroefe. Diese vier Bestplatzierten werden auch außer Konkurrenz beim Ball der Mariechen am 12. Januar 2014 auftreten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert