Aachen - Spannende Einblicke in die cineastischen Facetten des Nachbarlandes

Spannende Einblicke in die cineastischen Facetten des Nachbarlandes

Von: Sandra Christ
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Der November startet polnisch. An fünf Abenden werden im Rahmen der Filmreihe „Polnischer Film on Tour“ Anfang November im Apollo Kino an der Pontstraße 141 Filme aus dem Nachbarland gezeigt, die das Publikum und die Jury auf verschiedenen Festivals begeisterten.

Olaf Müller, Leiter des Kulturbetriebes Aachen, verspricht, dass die Filme die Besucher auf eine Entdeckungsreise durch die polnische Vergangenheit und Gegenwart mitnehmen. Von Donnerstag, 3. November, bis Montag, 7. November, werden jeweils um 20 Uhr Filme gezeigt, die neben ausdrucksstarken Bildern vielfältige Themen bieten.

Für das Polnische Institut Düsseldorf, deren Mitarbeiter um die Direktorin Dominika Swietonska und Lidia Jansen die Filme auswählten, waren mehrere Kriterien wichtig. Sie setzen auf Filme mit universellen Themen.

Es wird ein Drama über das Leben in einer fremden Kultur gezeigt („Der fremde Himmel“), genauso wie der neuste Thriller von Altmeister Jerzy Skolimowski, der jeweils die gleichen elf Minuten aus der Sicht von verschiedenen Menschen erzählt, sowie den mehrfach ausgezeichneten Krimi „Die Rote Spinne“.

Die Resonanz auf internationalen Filmfestivals ist ein weiteres wichtiges Auswahlkriterium. Die Filme wurden in den Jahren 2015 und 2016 auf dem Festival des Polnischen Spielfilms, in Venedig, auf dem Wiesbadener goEast-Festival und auf der Berlinale gezeigt und erhielten auch zahlreiche Preise.

Die Organisatoren der Reihe, sind überzeugt, dass die Filme nicht nur besondere Leckerbissen für Filmliebhaber und Menschen mit polnischem Hintergrund sind, die sich freuen, ein Stück Heimat nach Aachen gebracht zu bekommen. Die Filme könnten vielmehr für alle Aachener interessant sein. Denn, wie Rick Takvorian vom Kulturbetrieb der Stadt Aachen hinzufügt, können die Filme „den Leuten ein Fenster zur Welt öffnen“.

Im Originalton mit Untertiteln

Aus diesem Grund werden die Filme auch im Originalton mit Untertiteln gezeigt. Dass dies eine besondere Herausforderung für die deutschen Kinogänger sei, die sonst an synchronisierte Filmfassungen gewöhnt sind, ist Jansen klar. Darum freue sie sich umso mehr auf jeden Besucher.

Vor fünf Jahren besuchte „Polnischer Film on Tour“, das vom Polnischen Filminstitut in Warschau gefördert wird, zum ersten Mal Aachen. Damals hoffte Simon Kluge vom Apollo Theater noch, dass man die Veranstaltung eventuell wiederholen könnte. Nach fünf Jahren ist die Filmreihe nun zu einer etablierte Veranstaltung mit steigenden Besucherzahlen angewachsen.

Neben den Filmvorführungen gibt es die Möglichkeit, mehr über aktuelle und zukünftige Werke und Filmprojekte der mitwirkenden Künstler zu erfahren. So wird in Aachen am ersten Abend des Festivals der Hauptdarsteller des Films „Die Rote Spinne“ den Zuschauern Rede und Antwort stehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert