So erfolgreich wie noch nie: Aachener Baumesse zieht positives Fazit

Von: Laura Knops
Letzte Aktualisierung:
Zufriedener Steuermann: Organi
Zufriedener Steuermann: Organisator Daniel Hornemann zog ein äußerst positives Fazit der Aachener Baumesse. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Das verflixte siebte Jahr war es sicher nicht, denn die siebte Aachener Baumesse war so erfolgreich wie noch nie. Bauen, Wohnen, Renovieren, Sanieren, Finanzieren und Energie - Interessierte konnten sich bestens über die verschiedenen Themen rund ums Bauen informieren.

Dabei stehen nicht nur zukünftige Bauherren im Mittelpunkt, sondern auch solche, die schon gebaut haben und nun in ihr Haus investieren möchten. Die kompetente Beratung ist das Aushängeschild der Messe, so konnten sich die Besucher bei den verschiedenen Ansprechpartnern ausreichend informieren. Neben den zahlreichen Informationsständen gehörten zahlreiche Fachvorträge, darunter Themen wie Energiekosten senken oder richtig renovieren, zum Programm.

Besonders gefragt waren in diesem Jahr wieder die Dauerbrenner Energie und Sicherheit - und das in allen Varianten. Egal ob man sich nur informieren oder gar ein ganzes Konzept zu Überwachung, Solarenergie und Co. wollte - alle Fragen konnten beantwortet werden.

150 Aussteller informieren

„Um eine bestmögliche Beratung anzubieten sind wir mit einem großem Team vertreten. Mit sechs bis sieben Mann, darunter Fachberater, Speziallisten im Energiebereich und Ingenieure, stehen wir den Besuchern zur Verfügung” erzählte Guido Leyendecker, Geschäftsführer der Firma Leyendecker, die Kompetenz rund um Energie anbieten.

Auf 8000 Quadratmetern standen rund 150 Aussteller den Häuslebauern Rede und Antwort. Kompetente Berater boten auf dem CHIO-Gelände in und rund um die Albert-Vahle Halle einen umfangreichen Einblick in alle Bereiche.

„Das Besondere in diesem Jahr ist, das alle Branchen vertreten sind. Man kann sich so umfangreich informieren wie nie”, erklärt Organisator Daniel Hornemann. Ein besonderes Highlight war wie schon im letzten Jahr der Bagger-Wettbewerb, der gemeinsam mit der Firma Deubner ins Leben gerufen wurde. Nicht nur Profis, sondern auch Amateure und Kinder konnten sich im Baggerfahren messen - um später den Titel „Aachens bester Baggerfahrer” zu erhalten.

Reibungsloser Ablauf

Wieder einmal besuchten etwa 10.000 Menschen die regionale Messe. Positiv war jedoch nicht nur das Resümee der Besucher, sondern auch das der Aussteller. „Mein Fazit ist durchweg positiv. Die Messe ist so reibungslos verlaufen wie noch nie, das liegt vor allem an den Betrieben, die sich sehr gut darauf vorbereitet haben”, erklärte Hornemann.

So lag den Betrieben nicht nur das persönliche Gespräch mit den Menschen, sondern auch eine professionelle Präsentation ihres Unternehmens am Herzen. „Wir sind schon zum dritten Mal auf der Baumesse und sind begeistert. Man merkt, dass die Besucher Ahnung haben. Sie stellen gezielte Fragen und haben ganz genaue Vorstellungen” erzählte Norbert Rennert, Geschäftsführer von F.D. Beissel Fußbodentechnik.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert