Skrupellos: Blinden Patienten im Klinik-Aufzug beraubt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Überfall Diebstahl Dieb Räuber Raubüberfall Taschendieb Blaulicht Polizei Foto: Colourbox
Ein 70-jähriger Patient eines Aachener Krankenhaus wurde Opfer eines dreisten Überfalls. Der blinde Mann wurde in einem Aufzug von einem Unbekannten ausgeraubt. Symbolfoto: Colourbox

Aachen. Ein gewissenloser Räuber hat sich in Aachen ein besonders hilfloses Opfer ausgesucht: Er bedrohte im Aufzug eines Krankenhauses einen blinden Mann, der dort als Patient untergebracht war. Der Täter erbeutete ein Handy und einen kleinen Geldbetrag.

Der Räuber stieg nach Angaben des Opfers gemeinsam mit dem 70-jährigen Patienten aus Elsdorf im Erdgeschoss in den Aufzug. Als sich die Tür geschlossen hatte, habe der Unbekannte den Rentner angeschrien: „Geld her oder ich schlage dich zusammen!“ 

Wie die Polizei berichtet, habe der Mann dem Täter aus Angst sein Geld gegeben. Doch dem schien das nicht genug zu sein. Er durchsuchte noch die Taschen des Bademantels des Patienten und fand dessen altes Nokia-Handy.

In einer der oberen Etagen habe der Mann dann den Aufzug verlassen und sei zügig weggegangen. Als die Polizei im Krankenhaus ankam, traf sie auf ein völlig fassungsloses Opfer. Der Täter ist bis jetzt flüchtig. 

Hinweise bitte an die Kripo Aachen, Telefon 0241/9577-31501 oder 0241/9577-34210 (außerhalb der Bürostunden).

Leserkommentare

Leserkommentare (8)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert