Silvestertipps für Spätzünder

Von: Robert Esser
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Wer für den Silvesterabend noch keine konkreten Pläne hat, dürfte in Aachen dennoch fündig werden. Die kaiserstädtische Partyszene hat auch für Spätzünder noch einiges im Angebot.

Mit Gratis-Sekt, Fingerfood und partytauglicher Musik locken die bekannten Diskotheken auch zum Jahreswechsel 2010/11 auf ihre Tanzflächen. Das B9 (Blondelstraße) startet um 22 Uhr die traditionelle „Ladies Night” mit freiem Eintritt für Damen bis 24 Uhr.

Schon um 21 Uhr öffnet das Starfish in der Liebigstraße unter dem Motto „Der Silvesterknaller”. Gleichzeitig beginnt auch die „Gala-Party” im Tanzpalast Elysee am Theaterplatz - mit Charthits von den 70-er Jahren bis heute. Für eine Silvesterparty mit viel Funk wirbt das Hotel Europa (ehemaliges Parkside, Südstraße).

Silvester-Partys bieten auch drei neue Locations in Aachen: Das Stairs (ehemaliges Café Roncalli) an der Theaterstraße startet um 22 Uhr den „Final Countdown”. Der edle Keller-Club P5 an der Peterstraße beginnt gleichzeitig seine Silvester-Nacht unter dem Motto „Take a Trip to 2011”. „Housegeflüster” heißt das Party-Duo, das gleichzeitig im neuen Fiftyfive am Hansemannplatz und im Club Napoleon am Dahmengraben auf Nachtschwärmer wartet.

Live-Musik in der Silvesternacht bieten zum Beispiel die Kurpark-Terrassen, Dammstraße, mit „Don´t stop” ab 20.30 Uhr. Ähnlich wie das Franz in der Franzstraße: Dort gibt es ab 22 Uhr das „Mo´Horizons Soundsystem” - von Latin bis Jazz - mit Sängerin Denise M´Baye.

Geöffnet sind in der Silvesternacht natürlich auch viele traditionsreiche Kneipen. Beste Partystimmung versprechen etwa der Jakobshof, der Malteserkeller und der Domkeller. Genauso wie sämtliche Clubs, Lounges und Kneipen im Pontviertel. Etwa das Café Madrid, Apollo, Tangente, Molkerei, Image, Abendrot etc.

Seit einigen Jahren kann man auch im Kapuziner Karree ins neue Jahr feiern. Das Besitos bietet neben den üblichen kulinarischen Genüssen zwei Tanzflächen und verspricht: „Wir werden wie in den Vorjahren Silvester von 22 bis 6.30 Uhr am Neujahrsmorgen durchfeiern.”

Natürlich gibt es auch weit exklusivere Varianten, ins neue Jahr zu schwofen. Etwa im Quellenhof: Dort wird erst ein Sieben-Gänge-Dinner aufgefahren, danach geht´s zur Gala in den Saal Berlin. Ähnlich verwöhnt werden die Gäste an der Monheimsallee im Lenné-Pavillon von der Spielbank-Gastronomie.

Schließlich existieren auch - für Silvester - eher ungewöhnliche Ball-Varianten. Die Karnevalsgesellschaft Bröselspetze proklamiert am Silvesterabend in der Haarbachtalhalle, Am Mühlenteich, ab 20 Uhr ihren Prinzen.

Restlos ausverkauft ist das Theater Aachen. Über die Bühne gehen die Oper „I Capuleti e i Montecchi - Romeo und Julia” von Vincenzo Bellini nach William Shakespeare in der konzertanten Aufführung und im Anschluss der Silvesterball im Spiegel-Foyer.

Übrigens: Wer nach der Silvesternacht seinen Kater ertränken möchte, ist Neujahr zwischen 10 und 14 Uhr in der Schwimmhalle Ost und zwischen 10.30 und 17.30 Uhr in der Schwimmhalle Süd willkommen. Die Carolus Thermen öffnen um 15 Uhr.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert