Sie half dem TH-Rektor bei den Hausaufgaben

Von: Sarah Siemons
Letzte Aktualisierung:
schmachtenberg_bild
Das Geburtstagskind: Liselotte Schmachtenberg feiert ihr 85. Wiegenfest und erinnert sich an ihre Jugend, den Krieg und das Studium zurück. Ihr Sohn Ernst ist heute Rektor der RWTH Aachen. Foto: Wolfgang Plitzner

Aachen. Fast nebensächlich erscheint der Hinweis auf der Einladung. Dort bittet Liselotte Schmachtenberg darum, von einem Geburtstagsgeschenk abzusehen und stattdessen lieber etwas an den Kinderschutzbund zu spenden. Doch so nebensächlich ist diese Bitte nicht.

Sie sagt eine Menge über das Geburtstagskind Liselotte Schmachtenberg aus. Schließlich ist sie Ehrenmitglied der Hilfsorganisation, hat über 20 Jahre selbst aktiv Familien in Aachen betreut. Nun feiert sie ihren 85. Geburtstag und hat die eigene Familie eingeladen. Auf die ist sie ebenso stolz, wie auf ihre ehrenamtliche Arbeit im Ostviertel. Immerhin sind ihre sechs Söhne - zwei Jungs brachte ihr Mann Herbert mit in die Ehe - alle sehr erfolgreich.

Und so reihen sich neben 13 Enkelkinder auch ein Leitender Medizinphysiker vom Uniklinikum, ein Maschinenbauer, der seinen Doktor mit Auszeichnung machte, ein Mitarbeiter des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit in Berlin, sowie der aktuelle Rektor der RWTH Aachen in die Liste der Gratulanten ein.

Doch für den Erfolg ihrer Söhne ist Liselotte nach eigenen Angaben „nur zu einem sehr kleinen Teil” verantwortlich. „Ich habe Ernst nicht zum Rektor gemacht, ich habe ihm lediglich bei den Schulaufgaben geholfen, war nach der Schule für ihn da”, erklärt sie nüchtern und fordert genau das auch für alle Kinder. „Ich finde es nicht richtig, dass heutzutage alle Eltern arbeiten und sich anscheinend niemand um die Kinder kümmert”, sagt die Kunsthistorikerin, die in München studiert hat.

Weil sie die Familie für sehr wichtig hält, steht sie auch der offenen Ganztagsschule sehr skeptisch gegenüber. Deshalb liest sie täglich kritisch Zeitung und schreibt selbst Abhandlungen über ihre Beobachtungen für den Deutschen Kinderschutzbund.

Geboren ist die lebenslustige Frau in Kattowitz in Oberschlesien, musste jedoch 1935 die Heimat verlassen und wuchs in Unterschlesien auf. Als junges Mädchen ging sie damals alleine nach München, um zu studieren. „Gefürchtet hab ich mich nicht, im Gegenteil, ich habe die Großstadt genossen”, erinnert sie sich. Leider sind ihre Erinnerungen an die Jugend aber auch von den schrecklichen Kriegsereignissen geprägt.

Wenn sie erzählt, beschränkt sie sich nicht gerne auf die eigene Person. Sei es die Firma des Onkels, das Kleid ihrer Freundin oder die Ausbildung des Bruders, nur wenn sie den Hunger beschreibt, dann macht sie das aus der Ich-Perspektive.

„Ja, so ist das mit uns alten Menschen, wir erzählen und erzählen”, sagt Liselotte Schmachtenberg dann mit einem Lächeln. An eins erinnert sie sich besonders gerne: An das Leberwurstbrot, das ihr am Bahnsteig ein Fremder angeboten hat. Kurze Zeit später wurde der Fremde als „Besuch für das Fräulein Lilo” angemeldet. Sie verliebten sich, heirateten und zogen nach Aachen, wo der Tuchgroßhändler die Firma des Vaters übernahm.

Später eröffnete er eine Kleiderfabrik in Richterich, bildete dort noch seinen ältesten Sohn aus. Nachdem ihr Mann 1999 starb, lebt sie alleine in einer Eigentumswohnung am Rande der Stadt. Dort genießt sie besonders die tolle Aussicht auf den Aachener Wald. Trotzdem geht sie an ihrem Ehrentag lieber in ein Restaurant, um dort zu feiern. Und was wünscht sie sich zum Geburtstag? „Dass sich alle wohl fühlen und natürlich, dass ein hübsches Sümmchen für die Kinder dabei herum kommt.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert