Sicherheit steht an erster Stelle

Von: Sarah Siemons
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Nachdem die OT Talstraße aus Sicherheitsgründen vorübergehend geschlossen werden musste wollten sich die jugendlichen Besucher der Einrichtung nun Klarheit verschaffen. Dazu nutzten sie gemeinsam mit ihren Betreuerinnen und Betreuern die Fragestunde des Kinder- und Jugendausschusses.

Vor allem die Frage, wie es nun weitergehe, brannte ihnen unter den Nägeln.

„Die Sicherheit steht an erster Stelle, auch wenn wir wissen, wie wichtig der Standort in der Talstraße ist”, sagte Elke Münich, Leiterin des Fachbereichs Kinder, Jugend und Schule. „Zur Zeit können wir einfach nicht verantworten, die OT zu öffnen”, erklärte sie und bat die anwesenden Jugendlichen um Geduld.

Während die Offene Türe nach Problemen mit einem psychisch kranken Mieter wiederholt für zwei Wochen geschlossen bleibt, können die Jugendlichen zwar auf andere Angebote - wie die KOT St. Elisabeth oder die OT Josefshaus - ausweichen, glücklich sind sie über die Situation aber nicht.

„Wir haben uns gerade ein Vertrauensverhältnis zu den Leuten aus der Talstraße aufgebaut, jetzt ist auch unsere Gemeinschaft gefährdet”, sagte Paola, die auch zu bedenken gab, dass weitere Ausschreitungen des 27-Jährigen nicht ausgeschlossen seien.

„Gerade deswegen sind unsere Sicherheitsmaßnahmen nötig”, sagte Münich. Sowohl das Jugendamt, als auch die Polizei haben sich mittlerweile ein Bild von den Gegebenheiten vorort gemacht.

In 14 Tagen soll die OT voraussichtlich wieder geöffnet werden. Bis dahin müssen sich Paola und ihre Freunde zu ihrer eigenen Sicherheit noch gedulden. Um weitere Vorfälle in Zukunft zu vermeiden, soll das Haus in der Talstraße nun entmietet werden.

„Ich kann icht verstehen, dass wegen eines einzelnen, der sich nicht an die Regeln hält, alle anderen leiden müssen”, sagte Paola. „Jetzt verbringen wir wieder viel zu viel Zeit auf der Straße und langweilen uns, während in der OT eigentlich unsere Projekte weiterlaufen sollten.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert