Shoppen statt Parken: Erste Einblicke in Aachens neue „Bel Etage”

Letzte Aktualisierung:
büchel
Ein Plakat zeigt, wie der Büchel aussehen soll, wenn dort Shoppen statt Parken auf dem Programm steht. Foto: Michael Jaspers

Aachen. So wird es aussehen: Ein großes Plakat an der Einfahrt zum Parkhaus Büchel zeigt, wie sich ebendieses Filetgrundstück in einigen Jahren präsentieren wird.

Bauherr Strabag Real Estate präsentiert vor Ort, wie Aachens neue „Bel Etage” - so der Name des Millionenprojekts - nach den Plänen des Architekten Markus Spohrer von „Benthem Crouwel” aussehen wird. Baubeginn wird nach jüngsten Aussagen Ende Dezember 2010/Anfang 2011 sein. Strabag erklärte gegenüber der AZ, damit liege man „voll im Zeitplan”. Verzögerungen gebe es nicht.

Dass der Politik im Ausschuss eine andere Zeitschiene vorgestellt worden war, könne höchstens ein Missverständnis sein. Nächster Schritt des Projekts wird ein umfassendes Verkehrsgutachten sein. Auch das Einkaufszentrum wird rund 140 Parkplätze haben, die nach dem Willen der Bauherren den Kunden offen stehen sollen. Wie die Zufahrt funktionieren kann, soll nun analysiert werden.

Clou der „Bel Etage”, die shoppen auf bis zu 8000 Quadratmetern bieten soll, wird eine große Dachterrasse mit Blick auf Dom und Rathaus sein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert