Sex mit Zwölfjährigen: Vom Chatroom auf die Anklagebank

Von: wos
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Seit Montag muss sich Daniel K. (23) aus Aachen vor der fünften großen Strafkammer am Aachener Landgericht verantworten. Der junge Mann soll drei Mädchen im Chat bei einem Internet-Beziehungs-Portal kennengelernt haben.

Angeklagt ist er wegen „schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern”. Nach dem Chatten im Internet mit dem Angeklagten wollten die drei Mädchen anscheinend live erleben, was im Chatroom begonnen hatte.

Von Silvester 2007 bis etwa Mitte Januar 2008 waren sie „leibhaftig” ein paar Mal zu Besuch in der Aachener Wohnung des Angeklagten.

Ein Freund, der 18-jährige M., war anfangs, hieß es, auch mit dabei. Und es kam zum Geschlechtsverkehr mit zwei der Mädchen, die alle drei damals erst zwölf Jahre alt waren - das hätten sie ihm aber verschwiegen, sagte der Angeklagte.

Der Mann gab alles zu. „Ja, es stimmt. Auch, dass ich aufgehört habe, als sie nicht mehr wollten”, meinte K. und legte Wert darauf, bis sein Verteidiger ihm klar machte, dass es nicht um den Vorwurf der Vergewaltigung gehe.

Wahrheitsgetreu hatten die Mädchen bei der Polizei angegeben, dass der durchaus „hübsche Junge”, wie eine Daniel K. beschrieb, mit dem „Knuddeln” auf seiner Couch aufhörte, als den Teenagern die Sache nicht mehr richtig geheuer war.

Aber dass es Zwölfjährige waren, die hier ihren ersten Sex hatten, das habe er nicht gewusst, 14 seien sie, hätten sie ihm gesagt.

Und im Chat war er selbst „nur” 17 Jahre alt, sagte er - was aber rechtlich gesehen nicht so viel Unterschied machen würde, denn unter der Altersgrenze von 14 ist und bleibt es sexueller Missbrauch von Kindern.

Warum er sich denn jünger gemacht habe? Das gehöre zum Spiel im Chat. Auf der Couch dann habe er sofort sein richtiges Alter - zur Tatzeit 22 - genannt. Der Prozess geht am 16. April zu Ende.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert