Serienverhaftungen gelungen: Polizei schnappt sechs Männer

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Erfolgreiche Polizeieinsätze: Alleine am Donnerstag und in der Nacht zum Freitag wurden sechs Männer festgenommen,die in Verbindung mit Autoaufbrüchen und -beschädigungen stehen.

Zunächst verhafteten die Beamten einen 26 Jahre alten Mann aus Eschweiler. Dieser war im betrunkenen Zustand im Bereich Bungert und Hüttenstraße über mehrere parkende Autos gelaufen und hatte gegen die Fahrzeuge getreten. Dabei beschädigte er insgesamt acht Fahrzeuge.

In der Nacht zum Freitag wurden weitere Täter erfolgreich festgenommen: Zwei Männer aus Kerpen waren von aufmerksamen Zeugen dabei beobachtet worden, wie sie auf dem Parkplatz des Uniklinikums an einem parkenden BMW vier Felgen abmontierten und in einen Lieferwagen luden. Die Zeugen riefen die Polizei. Diese konnte die 23- und 21 Jahre alten Männer in Weisweiler stoppen und verhaften.

Auch ein Dieb, der im Adalbertsteinweg ein Auto gestohlen hatte, konnte in Gewahrsam genommen werden: Der Täter hatte den Wagen gestohlen, musste aber wenig später aufgeben, da das Fahrzeug technisch streikte. Ein freundlicher Anwohner hatte zuvor die Polizei informiert, dass ein Autofahrer wegen einer Panne Hilfe benötige. Die Beamten fuhren zu der Einsatzstelle: Woraufhin der vermeintliche Autofahrer mit Panne in Richtung Frankenberger Viertel flüchtete. Dort konnte die Polizei den 21 Jahre alten Mann aufgreifen und verhaften.

In Roetgen konnten ebenfalls zwei Autodiebe festgenommen werden: Einem Zeitungsboten waren die beiden 38- und 51 Jahre alten Männer aus dem niederländischen Kerkrade aufgefallen, die sich an einem Wohnwagen zu schaffen machten und ihn an ihr Fahrzeug anhängten. Er alarmierte die Polizei und beobachtete die überhastete Abfahrt des Gespanns. In Walheim konnte die Beamten die Täter stoppen und verhaften. Die Männer hatten an dem gestohlenen Anhänger zwischenzeitlich bereits ein niederländisches Kennzeichen angebracht. Dieses wurde sichergestellt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert