„SeptemberSpecial” kommt in abgespeckter Form

Letzte Aktualisierung:
seppelbild
Keine Konzerte, kein Riesenrad: Der Katschhof scheidet wegen des großflächigen Umbaus des Verwaltungsgebäudes als Spielstätte für das „September Special” dieses und nächstes Jahr aus. Foto: Andreas Herrmann

Aachen. Auch in diesem Jahr können sich die Aachener auf das September Special freuen - allerdings in abgespeckter Form. Mehr als 30 Konzerte einschließlich „Lust auf Jazz” wird es vom 16. bis zum 19. September auf drei Plätzen der Innenstadt geben.

Auf dem Markt, am Hof und auf dem Münsterplatz. Darauf verständigten sich die Veranstalter Stadt und Märkte und Aktionskreis City MAC nach einem Gespräch, an dem Oberbürgermeister Marcel Philipp, MAC-Vorsitzender Johannes Schuhmacher, Geschäftsführer Manfred Piana und Organisatorin Yvonne Jungen teilnahmen.

Wie in den Vorjahren können auch in diesem Jahr alle Konzerte kostenlos besucht werden. Das Konzept habe sich, so hieß es einvernehmlich, bewährt. Man habe allerdings aus Gründen der aktuellen Baumaßnahmen am Katschhof und zuletzt auch aus Kostengründen straffen müssen.

Johannes Schumacher: „Alle gemeinsamen Anstrengungen für das Aachen SeptemberSpecial haben sich gelohnt, denn es wird wieder - wie im vorigen Jahr - ein tolles Fest für Aachen werden. Zum 4. Mal wird es das beliebte September Special geben, wenn auch in gekürzter Fassung. Dass die Sponsoren in diesem Jahr zurückhaltender sind, müssen wir akzeptieren. Da macht sich die Finanz- und Wirtschaftskrise bemerkbar.”

Auch Oberbürgermeister Marcel Philipp freut sich auf die Fortsetzung des SeptemberSpecial. „Die Aachener, aber auch die Menschen in der Region lieben die Veranstaltungen und Konzerte. Das SeptemberSpecial ist ein wichtiger weicher Standortfaktor. Dem MAC und den Sponsoren, die trotz der schwierigen wirtschaftlichen Verhältnisse weiterhin an Bord sind, gilt mein ganz besonderer Dank”.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert