Aachen - Sensationelle Starterzahl meistert den ATG-Herbstlauf

Sensationelle Starterzahl meistert den ATG-Herbstlauf

Von: Peter Schopp
Letzte Aktualisierung:
13094150.jpg
Die Sportler beim Zehn-Kilometer-Lauf mit dem späteren Sieger Mussa Hudrog (grünes Trikot).

Aachen. „Sensationell!“, sprudelte es aus Günter Drießen heraus. Dem Herzstück der ATG-Laufveranstaltungen stand die Begeisterung ins Gesicht geschrieben. Sein jüngstes „Baby“, der Herbstlauf der ATG, hat sich erkennbar im Aachener Laufkalender etabliert.

„Wir sind von der großen Teilnahme total überwältigt worden“, machte er aus seinem Herzen keine Mördergrube. Und es war ja beileibe auch nicht so, dass die Verantwortlichen den Veranstaltungsfaden aus der Hand gegeben hätten, im Gegenteil. Die Organisation lief reibungslos wie immer, für Speis und Trank für Fans, Familien und Freunde, die im Ziel warteten, war reichlich gesorgt. Außerdem hatte sich der Wettergott entschlossen, sein mit jeder Menge Sonne angereichertes Füllhorn über dem Chorusberg auszuschütten. Schlicht ein unglaublicher Tag für einen Volkslauf!

Da war es Drießen dann auch egal, wer am Ende auf dem Siegerpodest stehen würde. Er freute sich vor allem über die Teilnahme von 100 Kindern bei den drei Kinderläufen. Die Nachwuchs-Nurmis gingen mit unglaublicher Begeisterung – und der eine oder andere auch mit erkennbar ausgeprägtem Laufvermögen – an die Aufgabe heran. Die Zukunft beginnt bei der ATG heute. Manch anderer Teilnehmer älteren Semesters schlug sich demgegenüber mit liebgewonnenen Blessuren herum.

War es bei dem einen das Knie, das nicht mehr so recht mitmachte, konnte Teilnehmer Sebastian Peter im Nachhinein seine Wade für das Verpassen eines besseren Ergebnisses verantwortlich machen. „Das kenne ich schon, jetzt habe ich erst einmal vier Wochen Pause, dann fange ich langsam wieder an“, hat er die Teilnahme am Winterlauf der ATG trotz kräftigen Humpelns nach dem Zieleinlauf noch nicht aufgegeben.

Denn dieses Schmankerl hat der Veranstalter ja mit eingebaut: Teilnehmer am Herbstlauf haben die begehrte Startnummer für den Winterlauf bereits sicher. Alle übrigen Laufenthusiasten können sich ab Montag, 8 Uhr, online anmelden (www.atg-aachen.de).

600 von ihnen standen beim Startschuss von ATG-Urgestein Hubert Stenten dann an der Startlinie, um sich im Verlauf des Rennens auf die kurze (7,1 Kilometer) beziehungsweise lange Strecke (10,6 Kilometer) aufzuteilen. 50 Helfer sorgten dafür, dass alle Teilnehmer wohlbehalten und ohne größere Verletzungen wieder auf dem Vereinsgelände einkamen, wo sie mit Getränken, frischem Obst und den Finisher-Paketen belohnt wurden.

Auch wenn die Veranstaltung als Volkslauf firmiert, die Crème de la Crème der Aachener Laufszene gibt sich bei der ATG in jedem Fall die Ehre. Seriensieger Mussa Hudrog hatte die doch anspruchsvolle Strecke als erster absolviert. Gleich hinter ihm wurde es so spannend, dass schließlich ein doppelt besetzter zweiter Rang für Gero Pietsch und den aktuellen Deutschen Meister über 100 Kilometer, André Collet, ausgelobt wurde. „Ich kann da prima mit leben“, war Collet sichtlich zufrieden, „für die lange Distanz trainiere ich ja komplett anders. Da ist es schon ein schöner Erfolg, hier unter den besten drei anzukommen“, war er voll des Lobes über Strecke, Veranstaltung und Kontrahenten.

Günter Drießen war derweil bereits mit den Gedanken beim nächsten Herbstlauf. „Mal sehen“, meinte er mit Blick auf eine Zuschauerin mit Walking-Stöcken, „vielleicht schaffen wir es ja, im nächsten Jahr auch eine Nordic-Walking-Strecke anzubieten. Wir werden der Forstverwaltung den Wald natürlich wieder in einem tadellosen Zustand übergeben, möchten uns für die hervorragende Zusammenarbeit bedanken und werden sehen, was in Zukunft noch geht.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert