„Seltsames Verhalten“: Drogenverdacht bei elf Autofahrern

Von: red
Letzte Aktualisierung:
seltsam_web_28.jpg
Das Festival „Seltsames Verhalten“ fand am vergangenen Wochenende in Merzbrück statt.

Würselen. Im Zusammenhang mit dem Festival „Seltsames Verhalten“ am vergangenen Wochenende lobt die Polizei das Vorgehen des Veranstalters, der auf dem Gelände des Flughafens Merzbrück ein Rauschgiftverbot ausgesprochen hatte und von seinen Sicherheitsleuten auch hätte umsetzen lassen.

Dennoch wurden bei Schwerpunktkontrollen der Polizei elf Autofahrer während der An- oder Abfahrt erwischt, bei denen eindeutige Indikatoren wie Reaktionsfähigkeit oder Pupillenweitungen darauf hingewiesen hätten, dass sie unter Drogeneinfluss standen. Ihnen sei eine Blutprobe entnommen worden. Sie müssen nun mit einer Geldbuße von 500 Euro, einem Monat Fahrverbot sowie zwei Punkten in Flensburg rechnen. 

Leserkommentare

Leserkommentare (4)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert