Schwimmsportfest: Eine Mischung aus Wettkampf und Spaß

Von: mec
Letzte Aktualisierung:
11879795.jpg
Schwimmsportfest der Viertklässler in der Schwimmhalle Ost: Alle Teilnehmer durften sich als Sieger fühlen. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Eine Mischung aus Wettkampf und Spaß – das ist das Schwimmsportfest der vierten Klassen der Aachener Grundschulen seit jeher. In diesem Jahr sind insgesamt zehn Schulklassen in fünf Disziplinen in der Schwimmhalle Ost gegeneinander angetreten, Organisator war der Fachbereich Sport der Stadt Aachen.

Zehn bis zwölf Kinder pro Schule schwammen um die Wette und holten Punkte für ihre Mannschaft – mal ging‘s um Schnelligkeit, mal um Ausdauer oder um Geschicklichkeit. Bei der Disziplin „Ausdauerschwimmen“ versuchten die Grundschüler, innerhalb von sieben Minuten möglichst viele Bahnen zu schwimmen. Beim „Schwimmsprint“ waren Tempo und Teamgeist gefragt: Jeder Schwimmer der Mannschaft musste so schnell, wie er konnte, zwei Bahnen schwimmen und dann an den nächsten übergeben. Beim Tauchen zählten die gesammelten Tauchringe: Innerhalb von fünf Minuten durfte die Mannschaft nacheinander auf den Schwimmbadboden, um einen Gegenstand zu ertauchen.

Besonders viel Spaß hatten die Kinder bei der Juxstaffel: Jeder musste mit einem großen T-Shirt eine Bahn schwimmen, aus dem Wasser herausklettern und dann das nasse Shirt an den nächsten Mannschaftskameraden übergeben – die restlichen Teammitglieder durften natürlich beim Umkleiden helfen. Bei der letzten Disziplin ging es etwas ruhiger zu: „Schwimmender Kellner“ hieß sie und erforderte eine Menge Geschick.

Jedes Kind musste fünf Taucherringe auf einem Schwimmbrett heil an die andere Seite des Beckens transportieren – natürlich ohne die Ringe dabei festzuhalten.

Sieger des Schwimmsportfestes darf sich nun die Marktschule Brand nennen, Silber holte die KGS Kornelimünster. Dritter wurde die Grundschule Brander Feld und vierter Sieger die Karl-Kuck-Schule in Brand.

Ilona Orlikowski, Schulleiterin der Grundschule am Fischmarkt und sportliche Leiterin beim Schwimmsportfest, freute sich über einen fairen Wettkampf, bei dem jeder jeden bis zur Heiserkeit angefeuert hat. „Wir wollen die Kinder so früh wie möglich dazu motivieren, begeisterte Sporttreiber zu werden“, sagte Orlikowski. „Das Schwimmsportfest ist eine gute Gelegenheit dafür.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert