Schweigemarsch als Protest gegen Krieg in Nahost

Von: stm
Letzte Aktualisierung:
8271320.jpg
„Verurteilen Sie den Krieg gegen Gaza“: 300 Menschen zogen am Samstag aus Protest schweigend durch die Innenstadt. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Als sie loszogen, regnete es in Strömen. Doch davon ließen sich die rund 300 Menschen, die am Samstagmittag in der Aachener Innenstadt ein Zeichen gegen den Krieg im Gaza-Streifen und als Gedenken an die vielen Opfer setzten, nicht beeindrucken.

Eindringlich hatten die Veranstalter vor dem Start betont, dass es bei dieser Kundgebung keine – an vielen anderen Orten bereits vorgekommenen – antisemitischen Rufe geben solle.

Daran hielten sich die Teilnehmer und zogen völlig friedlich vom Elisenbrunnen aus über die Heinrichsallee und die Blondelstraße wieder zurück zum Elisenbrunnen. Mit dabei waren Vertreter verschiedener Religionen – so etwa vom Zentralrat der Muslime in Deutschland wie auch von der katholischen Kirche – und Mitglieder verschiedener Friedensinitiativen. Am Montag um 18 Uhr soll es am Elisenbrunnen eine Mahnwache geben.

Leserkommentare

Leserkommentare (14)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert