Aachen - Schwarz-gelbe Schneeräumer schaufeln dem Team den Weg frei

Schwarz-gelbe Schneeräumer schaufeln dem Team den Weg frei

Von: Thorsten Karbach
Letzte Aktualisierung:
Tivoli
Weil Tief „Daisy” mit reichlich weißer Pracht den Tivoli besucht hat, der Platz aktuell unbespielbar ist, Freitag aber die Rückrunde startet, hat die Alemannia ihre Fans aufgerufen, Platz und Tribünen freizuschaufeln. Denn nur dann kann wieder gespielt werden. Foto: Roeger

Aachen. Entscheidend ist auf´m Platz. Deswegen stehen Jean-Marie und Marina Jung mit Enkelin Shania (3) auf Höhe der Mittellinie. Sie haben Schneeschaufeln in der Hand und schieben und schieben und schieben.

Weil Tief „Daisy” mit reichlich weißer Pracht den Tivoli besucht hat, der Platz aktuell unbespielbar ist, Freitag aber die Rückrunde startet, hat die Alemannia ihre Fans aufgerufen, Platz und Tribünen freizuschaufeln. Denn nur dann kann wieder gespielt werden. Zur Belohnung wird es für die Helfer ein Abendessen mit der Mannschaft geben.

Rund 30 Anhänger hatten den Ruf des Vereins in den Morgenstunden gehört. Gemeinsam sollten sie Spielfeld und Tribünen bis Freitag leergefegt bekommen, damit sich der Tivoli wieder mit Leben füllt. Zuletzt konnte am 2. Februar 2003 ein Spiel in Aachen nicht angepfiffen werden. Die Partie gegen Greuther Fürth musste wegen Schnee und Eis ausfallen. Vor der Haupttribüne sind zig Quadratmeter Rasen freigelegt. Nur noch dünner Schneestaub bleibt. Den erledigt die Rasenheizung. Die 26 Kilometer Heizschlaufen halten die Temperatur an den Rasenwurzeln bei 14 Grad. Gegen den Schnee sind sie aber keine Hilfe. „Wenn wir den wegtauen, haben wir einen schönen Pratsch”, sagt „Hausmeister” Horst Krause.

Gearbeitet wird am Ende sogar unter Flutlicht, Maltester haben eine Übung abgesagt und packen mit an. Die Hälfte des Spielfeldes ist geräumt - am Mittwoch geht es um 8 Uhr weiter. „Wir können uns auf unsere Fans eben verlassen”, sagt Stadionbeauftragter Stephan van der Kooi.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert