Aachen - Schnelles Essen oder: Fritten im Glaskubus

Whatsapp Freisteller

Schnelles Essen oder: Fritten im Glaskubus

Von: alp
Letzte Aktualisierung:
12714807.jpg
Steht seit Monaten leer, doch jetzt scheint ein neuer Mieter gefunden zu sein: Das „Frittenwerk“ eröffnet im Glaskubus eine Filiale. Foto: Jaspers

Aachen. Putin in Aachen – das wird zumindest kulinarisch keine Ente. Allerdings nur in Lautschrift. Orthografisch korrekt muss es heißen „Poutine“. Und das ist dann ganz und gar unpolitisch, hat seine Wurzeln auch nicht in Russland, sondern bedeutet in erster Linie: neues Leben im Glaskubus. Nach AZ-Informationen eröffnet das Düsseldorfer Unternehmen „Frittenwerk“ am Holzgraben eine Filiale.

Und die „Poutine“ – eine kanadische Fast-Food-Spezialität aus Pommes, Käse und Bratensoße – ist ein zentraler Bestandteil der Frittenwerk-Speisekarte.

2014 ging das erste Werk dieser Art in der Düsseldorfer Friedrichstraße an den Start. „Wir glauben an Fast-Food. Aber es braucht ein Update“, lautete die Firmenphilosophie. Man nennt sich „Pommesmanufaktur“ und nicht Pommesbude. Die in Öl zubereitete Kartoffel soll den Unterschied machen – bald auch in Aachen.

Weil Fast Food zwar schnell, aber nicht unlecker sein muss, heißt es. Von den „urbanen Hotspots von London bis Vancouver“ hat man sich inspirieren lassen, erfährt der auch nach Informationen Hungernde auf der Homepage des Unternehmens. Außer Fritten erinnere nichts an die gleichlautende Bude. Stattdessen preist man sich als nachhaltig wirtschaftend, frisch kochend und angenehm servierend.

Zumindest reichte es bisher dazu, die Düsseldorfer Idee ins nicht gerade befreundete Köln zu transferieren. Im Szeneviertel rund um die Ehrenstraße werden jetzt flott Kartoffeln in heißes Öl geworfen. „Uns ist wichtig, dass wir gesund wachsen“, zitierte die Rheinische Post im April dieses Jahres Firmeninhaber Mateo Skendo. „Wir wollen nicht über das zehnte Restaurant sprechen, wenn das zweite noch nicht eröffnet wird.“

Über das dritte übrigens auch nicht: Wann der nach Russenchef klingende schnelle Teller namens „Poutine“ das erste Mal im Kubus am Holzgraben über die Ladentheke gehen wird, war am Mittwoch nicht zu erfahren. Eine diesbezügliche Anfrage unserer Zeitung blieb unbeantwortet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert