Schneefall: Alemannia-Spiel auf der Kippe

Von: zva
Letzte Aktualisierung:
Tivoli/Schnee
Mittlerweile fast ein Standardprogramm: Alemannia-Anhänger befreien den neuen Tivoli von der weißen Pracht. Foto: Ralf Roeger

Aachen. Die Zweitligapartie zwischen Alemannia Aachen und Rot-Weiß Oberhausen am Samstag auf dem Tivoli kann möglicherweise nicht stattfinden.

Grund ist der anhaltende starke Schneefall. Am Freitagmittag sind die Räumarbeiten der Fans abgebrochen worden, weil die Menge an Neuschnee sich kaum beseitigen lässt. Ob um 13 Uhr angepfiffen wird, will der Verein am frühen Samstagmorgen bekannt geben. Die freiwilligen Helfer werden ab 6 Uhr erwartet, um bis zur Stadionöffnung um 11 Uhr fertig zu sein. Die komplette Alemannia-Geschäftsstelle wird zum Schneeräumen anrücken und das Platzwart-Team unterstützen.

Ein Großteil der Helfer, die am Freitag im Einsatz waren, hat für Samstag bereits sein Kommen zugesagt. „Wir haben nach den beiden Schnee-Heimspielen jetzt schon eine gewisse Erfahrung. Deshalb gehen wir davon aus, dass wir mit der Unterstützung unserer fleißigen Helfer auch für das Spiel morgen perfekte Bedingungen schaffen werden”, sagt Stephan van der Kooi vom Stadionbetrieb.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert