Aachen - Schlüsselloch-Rocknacht: Rock und Pop an Kultstätte

Schlüsselloch-Rocknacht: Rock und Pop an Kultstätte

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:
15697155.jpg
Hauen in die Saiten und auf die Trommelfelle: Musiker der Rocknacht mit Organisator Herbert Senden (vorne mit Hut) und Peter Kappertz (links daneben) vom Saalbau.

Aachen. Zur 49. Rocknacht begrüßt Herbert Senden mit „The Constant“ junge Musiker, die bei der Premiere seiner Veranstaltung 1985 noch gar nicht geboren waren. Und alte Hasen, die schon bei mehreren Rocknächten live aufgetreten sind oder im Publikum abgerockt haben.

„The Constant“ fungieren diesmal als Einheizer. „Wir spielen Pop-Rock mit Elektroeinflüssen, Orgel- und Synthesizerklängen und Samples“, erklärt Gitarrist Kai Esser. Seit zwei Jahren spielt die Band unter dem neuen Namen, der ausdrückt, welche Konstante die fünf Musiker verbindet. Drei Geschwister sind Teil der Band, darunter Sänger und Gitarrist Jan Koerver.

Als Metalcore- und Post-Hardcore-Band „A Drop In The Ocean“ spielten sie bis 2014 auf zahlreichen Konzerten und Wettbewerben. „Clockwork“ ist die zweite Band des Abends. Seit anderthalb Jahren sind Gitarrist Rob Matijevic, Drummer, Adnan Bajric, Bassist Bojan Sormaz und Sänger und Texter Joscha Golzan mit eigener, lauter Rockmusik gemeinsam unterwegs. „Ein Höhepunkt war unser Auftritt im Vorprogramm der legendären Ugly Kid Joe beim 25-jährigen Jubiläum vom Musikbunker“, erzählt Joscha Golzan. Als Nächstes stehen im neuen Jahr Aufnahmen im Tonstudio an. Und im Herbst soll es auf Europa-Tournee gehen.

Das Finale bilden „Generator“: Die 2016 gegründete klassische Tribute-Band der amerikanischen „Foo Fighters“ besteht aus George Syrmbos, Dirk Reckert, Yann Le Roux und Thomas Gelnar. Im März sind sie im Schlüsselloch aufgetreten. Einige der Aachener Musiker haben auch schon bei der Rocknacht gespielt.

Seit 1985 ist die Rocknacht die Kultveranstaltung für Rock-Fans aus der Region, die in Scharen in die Kappertzhölle pilgern. „Hier ist einfach das richtige Ambiente dafür. Wenn der Saal dicht gefüllt ist, springt die Stimmung sofort auf das Publikum über“, meint Gastgeber Peter Kappertz.

Zum ersten Mal gibt es nun bei der Rocknacht Einlassbändchen. Hatte es zu Beginn der Kultreihe in manchen Jahren sogar zwei Rocknächte gegeben, findet die Veranstaltung mittlerweile einmal im Jahr statt.

Zur 50. Rocknacht im nächsten Jahr aber gibt es ein besonderes Schmankerl für alle Musikliebhaber: Das goldene Jubiläum wird am 17. und 18. November 2018 an zwei Tagen gefeiert. „Am ersten Abend spielen wie sonst auch drei speziell ausgewählte Bands. Am zweiten Tag können sich Bands für das Format „Aus’m Keller“ bei Gerd Simons bewerben und dann maximal drei Stücke spielen beziehungsweise höchstens 15 Minuten auf der Bühne stehen“, erklärt Veranstalter Herbert Senden, der Wirt der Kneipe „Schlüsselloch“ am Boxgraben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert