Schlange hält die Ordnungskräfte im Rehmviertel in Atem

Letzte Aktualisierung:
7852640.jpg
Eine solche - völlig ungefährliche - Albino-Kornnatter wurde jetzt im Rehmviertel gefangen. Foto: Imago/Blickwinkel

Aachen. Eine exotisch gemusterte Schlange hat Aachener Ordnungskräfte jetzt rund zwei Wochen lang auf Trab gehalten: Das etwa ein Meter lange, orange-rötliche Tier war von einem Anwohner der Rudolfstraße im Rehmviertel unter einem Glascontainer gegenüber der Hausnummer 40 gesichtet worden - nun wurde es erwischt. Es könnte aber nicht der letzte Einsatz dieser Art gewesen sein.

Der Anwohner, Abdullah Dogan, der sich vor allem Sorgen um die Kinder auf dem Spielplatz in der Nähe machte, verständigte sofort die Feuerwehr. Diese versuchte vergeblich das Tier zu fangen, denn selbst das Bestellen eines Rüstwagens der die Glascontainer anhob, führte nicht zum Erfolg. Die Schlange hielt sich in den folgenden beiden Wochen weiterhin versteckt.

Helfen konnte jedoch ein Video, welches Dogan mit seinem Handy aufgenommen hatte, um zu diagnostizieren, dass es sich um eine harmlose, ungiftige Natternart handelte.

Nun folgte dann der nächste Einsatz: Wieder auf der Suche nach der Schlange war das Ordnungsamt diesmal erfolgreich. Bereits nach Anbruch der Dunkelheit wurde die nachtaktive Natter um 23 Uhr gefangen und an den Schlangenexperten Klaus Schulz überreicht.

Nach seinen Angaben handelt es sich um eine Albino-Kornnatter, die vollkommen ungefährlich und in Nordamerika heimisch ist. Des weiteren informierte Schulz die Einsatzkräfte darüber, dass es in den Monaten Juni und Juli vermehrt zu „Schlangen-Einsätzen“ kommen könnte.

In diesen Monaten taucht die hier heimische Ringelnatter vermehrt auf. Auch diese sei ungefährlich, aber länger und dicker. Erstmal ist für die Einsatzkräfte und die Rehmviertel Anwohner aber Ruhe in Sachen Schlangen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert