Eilendorf - Sabrina Grasewitz wird Europameisterin der Kaninchenzüchter

Sabrina Grasewitz wird Europameisterin der Kaninchenzüchter

Von: Svenja Pesch
Letzte Aktualisierung:
4721219.jpg
Sabrina Grasewitz und eines ihrer Erfolgstiere: Die Eilendorferin ist Europameisterin mit ihrer Züchtung der „Farbenzwerge“. Foto: Ralf Roeger
4726086.jpg
Sabrina Grasewitz und eines ihrer Erfolgstiere: Die Eilendorferin ist Europameisterin mit ihrer Züchtung der „Farbenzwerge“. Foto: Ralf Roeger

Eilendorf. Es gibt Hobbys und Vereine, die sind einfach cool, ohne dass sie etwas dafür tun. Rugby, Fußball oder ganz neu „Zumba“ stehen trendmäßig sehr weit vorne. Doch dann, irgendwo abseits von Trends gibt es die Vereine, die erst einmal nur belächelt werden. In diese Liste der belächelten Gesellschaften reiht sich auch der Kaninchenzuchtverein „R122 Eilendorf 1909 e.V.“ ein.

Doch gibt es überhaupt einen Grund, das verbreitete Klischee von Kaninchenzüchtern weiter zu verfolgen, oder haben wir vielleicht ein völlig falsches Bild von den Freunden der Fellknäuel mit langen Schlappohren?Wobei das Thema „Schlappohren“ bei Sabrina Grasewitz prompt für eine ausführliche Erklärung und Richtigstellung sorgt. Und die amtierende Europameistern, die auf der 27. Europaschau für Geflügel, Tauben und Kaninchen in der Kategorie „Farbenzwerge“ den Titel gewann, weiß genau, wovon sie spricht: „Ich habe in Leipzig auf der Europaschau im Dezember mit meinen vier Farbenzwergen der Gattung „Siamgelb“ 382,5 von 400 möglichen Punkten geholt und damit den ersten Platz belegt. Schlappohren wären da allerdings völlig falsch gewesen, denn die ideale Ohrlänge liegt bei dieser Rasse bei 5,5 Zentimetern.“

Auch sonst gelang der 31-Jährigen eine wahre Sensation, denn nicht nur die Ohrlänge war perfekt, auch die Fellfarbe war herausragend und das Gewicht von ungefähr 1200 Gramm auf den Punkt. Klar erkennbare Farben und ein leichter Gelb-Einschlag ließen die Vier geradewegs auf den ersten Platz hoppeln.

Für Grasewitz, die das erste Mal an einer so großen Schau teilnahm, eine echte Überraschung: „Ich bin zwar schon seit 1996 Mitglied des Vereins, aber damit habe ich nicht gerechnet.“ Um rund 100 Kaninchen kümmert sich die gelernte Gärtnerin aktuell, und das Züchten und Pflegen wurden ihr quasi in die Wiege gelegt, denn auch ihr Großvater war im Verein aktiv.

Und während sie erzählt, hört einer ganz besonders begeistert und mit einem stolzen Lachen im Gesicht zu: Hans Becker, Vorsitzender des Vereins, kann das Geschehene gar nicht oft genug hören: „Ich selbst bin seit 53 Jahren Mitglied und wir wollten nicht nur auf regionaler Ebene glänzen, sondern auch deutschlandweit. Auf der Europaschau waren 18 Nationen vertreten. Dass Sabrina direkt gewonnen hat, ist natürlich auch für den Verein eine große Ehre.“

Aber trotz des Gewinns und des offensichtlich ganz normalen Vereinslebens bleibt eine Frage immer noch offen: Wie gehen denn die Mitglieder selbst mit den ihnen gegenüber gebrachten Klischees um? Becker kontert mit viel Witz und einem Hauch Selbstironie: „Wir wissen, dass wir Exoten sind. Na und? Die Leute, die die Vorurteile haben, wissen einfach nicht, was es bedeutet, Mitglied in einem Kaninchenzuchtverein zu sein.

Es ist viel Arbeit, man fährt zu vielen Schauen, muss sich um die Pflege und eine artgerechte Haltung kümmern und investiert eine Menge Zeit. Das alles macht großen Spaß und jeder, der uns belächelt, soll selbst mitmachen und das Ganze kennenlernen. Auch wenn es uns an Nachwuchs fehlt, der Kaninchenverein ist ein Verein, wie jeder andere auch.“

Und der „R122 Eilendorf 1909 e.V.“ kann mit Stolz als einer der ganz wenigen Vereine sagen, dass er eine amtierende Europameistern als Mitglied hat. Und das müssen die anderen erst mal nachmachen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert