Aachen - RWTH-Galaball ein Gesellschaftsereignis erster Klasse

RWTH-Galaball ein Gesellschaftsereignis erster Klasse

Von: Angelina Boerger
Letzte Aktualisierung:
11354789.jpg
Walzer, Cha-Cha-Cha und Disco-Fox: Wer eine flotte Sohle aufs Parkett legen wollte, war beim RWTH-Galaball richtig. Foto: Andreas Steindl

Aachen. Clara Lehnen und ihre Freundin sind in ihre besten Kleider geschlüpft. Denn wer den RWTH-Galaball besucht, für den ist das perfekte Outfit ein Muss. „Ich finde, der Ball wird von Jahr zu Jahr besser. Die Showeinlagen sind grandios und die Organisatoren geben sich wirklich große Mühe mit den ganzen Vorbereitungen.“

Die angehenden Wirtschaftswissenschaftlerinnen wissen, wovon sie reden, schließlich sind sie bereits zum vierten Mal dabei. Und bestens vorbereitet: „Wir haben in der Verbindung meines Freundes extra noch mal einen Tanzkurs gemacht und letztes Jahr einen Kurs beim Hochschulsport belegt. Der Galaball ist der perfekte Anlass, um zu zeigen, was man gelernt hat.“

Gesellschaftstanz ist in

Und diese Gelegenheit nutzten die beiden Studentinnen am Wochenende nicht alleine. Rund 800 Gäste feierten beim RWTH-Galaball im glamourösen Ambiente des Eurogress . Präsentiert vom Hochschulsportzentrum der RWTH (HSZ) und der Sparkasse Aachen konnten neben dem eindrucksvollem Showprogramm der Hochschulsportgruppen und Livemusik, Studierende, Angestellte und Professoren der Hochschule sowie zahlreiche Aachener Bürger Studium und Arbeit einmal beiseite lassen und das Tanzbein zu Walzer, Cha-Cha-Cha und Disco-Fox schwingen.

Zum vierten Mal wurde der Ball von der Prorektorin der RWTH, Prof. Dr. Doris Klee, eröffnet. „Wir bereiten uns jedes Jahr aufs neue auf den Ball vor, in dem wir den VIP-Tanzkurs besuchen, um die wichtigsten Schritte noch einmal zu wiederholen und uns mit den anderen Teilnehmern schon mal auf den großen Abend einzustimmen“, verriet sie nach einem ersten Walzer mit ihrem Ehemann. Das festliche Zusammenkommen, fern von Arbeit und Studium und die Wertschätzung der Gäste untereinander sind für Klee die wesentlichen Dinge, die den Ball auszeichnen, der bereits seit 1995 stattfindet. „Wir feiern dieses Jahr also 20-jähriges Bestehen.“

Kaum eine Hochschule in Deutschland bietet so viele Gesellschaftstanzkurse an wie die RWTH. Das Hochschulsportzentrum ist sogar der größte Sportanbieter im gesamten Aachener Raum ist. Peter Lynen, Leiter des HSZ, ist sich der Besonderheit der alljährlichen Veranstaltung bewusst: „Die exzellente Lehre fordert einen Ausgleich und da kommt der Sport ins Spiel. In unseren diversen sportlichen Angeboten findet ein reger Austausch zwischen den verschiedenen Institutionen und Menschen statt, der sonst vielleicht nicht entgehen würde.“

Über die Beliebtheit des Galaballs ist Lynen hocherfreut: „Der festliche Hochschulball ist einfach ein Höhepunkt für die Studenten. Wir freuen uns sehr, dass Gesellschaftstanz auch bei den jungen Leuten wieder beliebter wird.“ Es würde ein ‚Wir-Gefühl‘ geschaffen, dass zeige, dass man sich an der RWTH wohlfühlen kann.

Christian Kirch vom Sportreferat der Aachener Hochschulen ist selbst begeisterter Tänzer und gibt verschiedene Kurse. „Der Galaball ist einfach mal etwas anderes. Natürlich geht es auch ein bisschen ums ‚Sehen und gesehen werden‘, aber wieso auch nicht?“

Hier lernt man Leute kennen

Sport, das ist für Kirch der wichtigste Ausgleich zur Arbeit. Netter Nebeneffekt: Man lernt Leute kennen. „Ich spreche da aus persönlicher Erfahrung. Ich selbst habe schon einige langjährige Freundschaften über den Hochschulsport geschlossen.“ So sieht es auch Julia Klein, Obfrau des Gesellschaftstanz des HSZ. „Der Gesellschaftstanz erlebt einen Aufschwung. Die Kurse sind fast immer ausgebucht, auch alternative Tänze sind sehr beliebt.“ Die Aachener Studenten seien ganz wild aufs Tanzen und einige von ihnen nehmen sogar zwei Mal im Jahr an den deutschlandweiten Studententurnieren teil, bei dem die RWTH letztes Mal Platz 9 von 40 belegt haben.

Präsentiert wird der Galaball von der Sparkasse Aachen. „Wir sind seit über 14 Jahren Kooperationspartner der Hochschule und freuen uns auch nächstes Jahr wieder solch ein spektakuläres Ereignis fördern zu dürfen“, sagt Dr. Christian Burmester, Vorstandsmitglied der Sparkasse Aachen, die den Ball präsentiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert