Rotary Club: Im Einsatz für eine Welt ohne Kinderlähmung

Von: Axel Behys
Letzte Aktualisierung:
9739551.jpg
Musik und Soziales im harmonischen Einklang: Nùria Vinyals erhielt beim Konzert gegen Polio von Professor Henning Saß und Dr. Martin Gerth (rechts, beide Rotary Club Aachen-Frankenburg) ihr Stipendium, am Flügel begleitete sie Professor Herbert Görtz. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Eine Welt ohne Kinderlähmung – dies ist das Ziel, dem sich der Rotary Club Aachen-Frankenburg bereits seit einigen Jahren verschrieben hat. Mit der Ausrichtung eines Benefizkonzertes im Luisenhospital am Boxgraben wollte man diesem Ziel wieder einen Schritt näher kommen.

Rund 100 Gäste fanden den Weg in den großen Saal des Hospitals. Die Hoffnung war, an die Spendenaufkommen der Vorjahre von rund 3000 Euro anknüpfen zu können. „End Polio Now“, der Kampf gegen weltweite Kinderlähmung ist das größte Projekt, das die Rotary Clubs in ihrer 108-jährigen Geschichte ins Leben gerufen haben. Seit dem Start ihrer Initiative 1985 ist es gelungen, den größten Teil der Welt durch massive Impfkampagnen von Polio zu befreien. Mehr als zwei Milliarden Kinder weltweit haben durch dieses ehrgeizige Projekt eine Schluckimpfung erhalten. Dennoch: Die Kinderlähmung als bezwungen zu betrachten, wäre ein großer Fehler.

„Unsere Helferinnen und Helfer begeben sich in vielen Gebieten in große Gefahr. Ihre Einsatzbereitschaft und ihren Ehrgeiz hat das jedoch nicht schmälern können“, sagt Dr. Martin Gerth, Präsident des Rotary Club Aachen-Frankenburg. Trotz der gestiegenen Gefahr möchte der Club alles daran setzen die Impfquote auch weiterhin und andauernd sehr hoch zu halten, so der Clubpräsident.

Für die Gestaltung des Benefizkonzertes an diesem Abend konnte erneut Professor Herbert Görtz, geschäftsführender Direkter der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Abteilung Aachen mit drei hervorragenden Musikstudentinnen gewonnen werden. Zur Förderung der besonders begabten spanischen Sopran-Solistin Nùria Vinyals vergab der Rotary Club Aachen-Frankenburg obendrein ein einjähriges Musikstipendium.

Die aus Barcelona stammende Solistin wird zukünftig eine der Hauptrollen in Benjamin Brittens Stück „The Turn of the Screw“ im Theater Aachen besetzen. Die Premiere des Stückes findet am 13. Juni statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert