„rohestheater“: Schillernde Räuber wollen bloß spielen

Von: mh
Letzte Aktualisierung:
9643689.jpg
Keine Angst: Die Theatertruppe der Mies-van-der-Rohe-Schule nähert sich dem Klassiker auf ihre Weise. Foto: Wilfried Schumacher

Aachen. Viele angehende Abiturienten im Lande werden im kommenden Schuljahr in jedem Fall den „Räubern“ in die Hände fallen – und umgekehrt. Friedrich Schillers Drama – der Klassiker schlechthin – gehört schlicht und ergreifend zur Pflichtlektüre im Zentralabitur 2015/16 an den Beruflichen Gymnasien für Technik.

Anlass genug für das „rohestheater“, die Bühnentruppe der Mies-van-der-Rohe Schule, den (gerade für angehende Techniker) nicht immer heiß geliebten „Stoff“ einmal auf ihre Weise neu zu interpretieren. „Wir sind dabei Schillers Motto aus seinem Brief ,Über die ästhetische Erziehung des Menschen‘ gefolgt, wo es heißt: ,Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist, und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt“, erklärt Regisseur Eckhard Debour.

Dabei stellt die Inszenierung durchaus auch menschliche Abgründe in den Blickpunkt. Wobei die „manchmal doch recht merkwürdige“ Vorlage des großen Dramatikers keineswegs mit Ehrfurcht, nicht einmal immer mit großem Ernst bearbeitet worden sei. So reflektiere das Ensemble durchaus auch typische Formen des Schultheaters in augenzwinkernder und selbstironischer Weise. „Schillernde Räuber – die wollen bloß spielen“ hat die Truppe ihre etwas andere Adaption daher genannt.

Und da das „rohestheater“, vielfach bei Theatertreffen geehrt, sich längst über eine große Fan-Gemeinde freuen kann, ist die Premiere am 19. März schon ausverkauft.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert