Aachen - Richtige Worte im Kampf gegen Gewalt

Richtige Worte im Kampf gegen Gewalt

Von: hpl
Letzte Aktualisierung:
6442654.jpg
Symbolische Übergabe: Alev Aydogan überreichte beim Box-Event des PTSV mit Fitz Kuckartz, dem Vorsitzenden der Intiative, Boxhandschuhe an den PTSV-Vorsitzenden Frank Schidlowski (rechts). Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Der Schlüssel zum Erfolg heißt Sprache. Ohne die deutsche Sprache kann Integration nicht funktionieren. Das wissen die Verantwortlichen der Initiative Jugend im „Kampf Gegen Gewalt“ genau. Seit einigen Jahren engagieren sich die zahlreichen Mitstreiter um den Vorsitzenden Fritz Kuckartz und Geschäftsführer und Gründer der Initiative, Walter Küpper, um Jugendlichen eine Perspektive zu bieten.

Die Ursprungsidee hat bis heute Bestand: Sportvereine mit Ausrüstungen auszustatten und ihnen so die Möglichkeit zu geben, jungen Menschen aus schwierigen wirtschaftlichen Verhältnissen ihren Sport zu ermöglichen.

Jüngst war es die Sparkasse Aachen, die der Initiative in Person von Alev Aydogan eine Sachspende – Boxausrüstungen für Anfänger – überreicht hat. Mit diesen Ausrüstungen wird der PTSV Aachen, Abteilung Boxen, in die Lage versetzt, Kinder und Jugendliche zum Beispiel bei Anti-Aggressionstrainings – in den Sport einzubinden. Die Ausrüstung in Form von einem symbolischen Paar Boxhandschuhe übergab Alev Aydogan dann bei einer Boxveranstaltung des PTSV an dessen 1. Vorsitzenden Dr. Frank Schidlowski.

Dass die 18-jährige Alev Aydogan die Spende übernommen hat, ist natürlich kein Zufall. Die junge Frau hat künftig beim „Kampf gegen Gewalt“ eine neue und sehr wichtige Aufgabe: Sie ist jetzt die offizielle Integrationsbeauftragte und – auch das ist kein Zufall – das offizielle Gesicht der Initiative. Sie übernimmt den Part Integration, Kultur & Bildung, eine Aufgabe, die von der Blutspende bis zum Sport und über die Kultur vor allem bis zu den Sprachschulungen reicht.

Gerade der letztgenannte Bereich soll zu einem neuen Markenzeichen der Initiative werden. Ab Dezember bietet die Initiative in Kooperation mit der Aachener Volkshochschule kostenlose Deutschsprachkurse für Mitbürger, die nicht aus Deutschland stammen. Die VHS übernimmt dabei die Einstufung, Verteilung auf die einzelnen Kurse und vor allem die qualifizierte Schulung. Möglich wurde dieser neue Ansatz durch die finanzielle Unterstützung vieler Förderer, so zum Beispiel durch den Lions Club Aachen-Dreiländereck.

Dieses Angebot gilt nicht nur für Mitglieder (von 6 bis 25 Jahren) aus Sportvereinen, sondern aus allen Vereinen, die eingetragen und gemeinnützig sind. Möglich ist die Anmeldung bis zum 20. Januar 2014, ab Februar geht es dann los mit dem Sprachunterricht.

„Alev ist als junger Mensch für unsere Initiative von großer Bedeutung. Sie verkörpert in unserem Vorstand die junge Generation, die auch den direkteren Zugang zu unserer Zielgruppe hat“, freut sich Walter Küpper über die nächste Generation, die in der Initiative Jugend im „Kampf gegen Gewalt“ Verantwortung übernimmt. Wer sich für die Sprachkurse anmelden möchte, kann dies über die E-Mail kgg.aachen@googlemail.com tun.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert