Rentnerin und Bekannten erstochen: 31-Jähriger angeklagt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
2013-05-07pol015.JPG
Spurensicherung in der Oppenhoffallee: Hier soll der Angeklagte im Mai eine 71-Jährige getötet haben. Foto: Ralf Roeger, Michael Jaspers

Aachen. Die Staatsanwaltschaft Aachen hat Anklage gegen einen 31-jährigen Mann erhoben, der Totschlag in zwei Fällen eingeräumt hat: Er hatte im Mai eine 71-jährige Rentnerin und einen 55-jährigen Bekannten getötet.

Am Vormittag des 7. Mai 2013 hatte der Täter mit einem Messer mehrfach auf die 71-Jährige eingestochen. Die Frau starb noch am Tatort, in ihrer Wohnung in der Oppenhoffallee.

Einen Tag später, am 8. Mai, geriet der Angeklagte mit einem 55-jährigen Bekannten in dessen Wohnung in der Kongressstraße in Streit. Nach einer mündlichen Auseinandersetzung stach der 31-Jährige mehrfach auf seinen Bekannten ein, der ebenfalls schwere Verletzungen am Oberkörper erlitt und noch am Tatort starb.

Der Angeklagte konnte am 24. Mai vorläufig festgenommen werden, seitdem sitzt er in Untersuchungshaft.

Die Schwurgerichtskammer des Landgerichts Aachen entscheidet nun, ob dem Mann der Prozess gemacht wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert