Reit-EM: Schon im August geht‘s in der City rund

Von: Robert Esser
Letzte Aktualisierung:
9588339.jpg
Sensationelle Kulisse zur Reit-WM im Jahr 2006: Mindestens so stimmungsvoll sollen dieses Jahr im August die Medaillen-Zeremonien vor dem Rathaus über die Bühne gehen. Foto: Wolfgang Plitzner / Michael Jaspers

Aachen. Das wird ein mitreißender Aufgalopp! Ohne Elisengarten, aber mit einer feinen Bühne direkt vor dem Rathaus gehen Stadt Aachen, der Aachen-Laurensberger Rennverein (ALRV) sowie der Märkte und Aktionskreis City (MAC) zur Reit-Europameisterschaft ins Rennen.

Ähnlich wie an den Abenden der Reit-WM 2006 soll dieses Jahr die EM – unmittelbar nach den Sommerferien – vom 11. bis zum 23. August vom Soerser Turniergelände in die City geholt werden. An den Wochenenden werden dann die besten Reiter Europas auf der zentralen Marktbühne bei feierlichen Medaillen-Zeremonien im Rahmen einer sportlichen Musik- und Talkshow vor der großen LED-Videowand mit Bronze, Silber und Gold geehrt. Dies hat Stadtsprecher Bernd Büttgens am Dienstag auf Anfrage der Aachener Zeitung bestätigt.

Parallel geht das „September Special“ über zwei Wochen jeweils von mittwochs bis sonntags über drei Bühnen. Außer der Marktbühne liegen Katschhof und Münsterplatz als Standorte fest. Zig Konzerte unter freiem Himmel – sowie das mehrtägige Weinfest zwischen Dom und Rathaus – locken dann bei freiem Eintritt zehntausende Aachener und Besucher an. Deswegen stehen das kulturelle Rahmenprogramm in der City genauso wie die Reit-EM selbst im Mittelpunkt einer Pressekonferenz, auf der Oberbürgermeister Marcel Philipp und ALRV-Präsident Carl Meulenbergh am kommenden Freitag in Berlin auf der Tourismusmesse ITB überregional und international für die Reiter- und Kulturstadt Aachen werben.

Nur der Elisengarten – der 2006 zur Reit-WM und 2014 beim „September Special“ als Ersatzspielort für den Markt massenhaft Publikum anzog – ist 2015 aus dem Rennen. „Erstens möchten wir uns auf den Stadtkern rund um Dom und Rathaus konzentrieren“, begründet Büttgens den Verzicht. „Zweitens befürchtet der Stadtbetrieb, dass sich der Rasen – wenn er schon im Sommer zwei Wochen lang stark belastet wird – nicht mehr für den Rest des Jahres erholt“, fügt er hinzu. Aber er betont, dass dies nicht das generelle Aus für den Elisengarten als Veranstaltungsort für Konzerte bedeute. Im Gegenteil: „Der Elisengarten hat sich vergangenen September fantastisch bewährt und etabliert. 2016 kann dort wieder eine Bühne stehen“, sagt Büttgens.

Hinter den Kulissen wird noch weiter gedacht. Das „September Special“ könnte künftig nämlich noch ausgebaut werden – zum Beispiel Richtung Hochschule. Warum sollte man nicht auf dem niveaugleich neu gepflasterten Templergraben vor dem Super C eine zusätzliche Konzertbühne platzieren? Platz wäre genug. Aber das ist – noch – Zukunftsmusik...

Klar ist unterdessen, dass ein „September Special“ im August auch einen neuen Namen verdient. „Dieses Jahr heißt das Konzertfestival zum Riesen-Ereignis Reit-EM ganz einfach EM-Special“, verrät MAC-Geschäftsführer Manfred Piana. „Unser gemeinsames Ziel ist es, das Turnier in die Stadt zu bringen – auch mit Live-Übertragungen auf der Markt-Videowand“, sagt er. Die Konzertbühnen werden bewährte Partner – darunter der Aachener Kulturbetrieb und das Team der Burg Wilhelmstein – mit Live-Bands füllen. „Auf dem Münsterplatz werden lokale und regionale Musiker ihr Publikum finden, auf dem Katschhof gibt‘s erst das Weinfest und in der zweiten Woche Weltmusik“, erklärt Piana. Und das Riesenrad auf dem Katschhof? „Da sind nur noch wenige Hürden zu nehmen; ich bin sicher, dass es kommt“, sagt Piana. Denn nicht nur Springreiter wollen im August zum großen Aufgalopp hoch hinaus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert