Aachen - Regenerative Energien: Aachener CDU fordert umfassendes Konzept

Regenerative Energien: Aachener CDU fordert umfassendes Konzept

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Die CDU-Fraktion hat jetzt ein Konzept zum Ausbau regenerativer Energien in Aachen beantragt.

Darin soll die Verwaltung die Perspektiven für alle regenerativen Potentiale - Solar- und Windenergie und Biogas - aufzeigen. Durch Einbindung der Hochschule und der Stawag sollten modernste alternative Energieerzeugungstechniken einbezogen werden.

„Ein abgestimmtes Vorgehen der Stadt zum Umgang mit regenerativen Energien ist notwendig”, so Fraktionsvorsitzender Harald Baal, OB-Kandidat Marcel Philipp und Ratsherr Ferdinand Corsten.

Bei der Windenergie seien „sehr sensible Standortfragen” zu diskutieren, bei anderen Energieträgern seien es Fragen der Förderung und Genehmigung von Anlagen. Laut Antrag soll ein wichtiger Bestandteil des Konzeptes die Abwägung zwischen energiepolitischen Zielen, Wirtschaftlichkeit und den Interessen Bürger sein, die im Umfeld solcher Anlagen leben.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert