Aachen - Razzia bei Familienclan in Laurensberg

Razzia bei Familienclan in Laurensberg

Von: Stephan Mohne
Letzte Aktualisierung:
Symbol Polizei Auto Polizeiauto Polizeiwagen Blaulicht Polizist Streifenwagen Foto: Jan Woitas/dpa
Mit einem Großaufgebot durchsuchte die Polizei am Dienstagmorgen die Wohnungen eines Familienclans in Laurensberg. Symbolbild: dpa

Aachen. Mit einem Großaufgebot sind die Staatsanwaltschaft und die Polizei am Dienstagmorgen zu einer Razzia in Laurensberg ausgerückt. An dem Einsatz an der Schlossparkstraße waren insgesamt sechs Streifenwagen, ein Zug der Einsatzhundertschaft und Kriminalpolizisten beteiligt.

Entsprechend groß war die Aufmerksamkeit, die die Aktion erregte. Zumal an dieser Stelle auch eine Sparkassenfiliale beheimatet ist und zunächst das Gerücht von einem Banküberfall die Runde machte.

Darum ging es hier jedoch nicht. Vielmehr gab es nach Informationen unserer Zeitung Durchsuchungen bei Mitgliedern eines Familienclans. Die Staatsanwaltschaft wollte zu dem Großeinsatz nichts sagen. Außer, dass es sich um ein von ihr betriebenes Ermittlungsverfahren handelt.

Oberstaatsanwalt Wilhelm Muckel wollte mit dem lapidaren Verweis auf laufende Ermittlungen nicht einmal bestätigen, dass es um einen Familienclan geht, geschweige denn sich zu den Hintergründen oder den möglichen Straftaten, wegen derer ermittelt wird, äußern.

Selbst die Pressestelle der Aachener Polizei war ahnungslos, weil sie über den Großeinsatz seitens der Staatsanwaltschaft nicht informiert worden war. So konnte die Polizei zunächst auch die Gerüchte über einen Banküberfall nicht dementieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert