Aachen - Rauchbombe auf Tankstellengelände gezündet

Rauchbombe auf Tankstellengelände gezündet

Letzte Aktualisierung:

Aachen. Unmittelbar nach dem Spiel von Alemannia Aachen gegen den FC Augsburg haben bislang Unbekannte auf dem Tankstellengelände an der Einmündung Krefelder Straße/Passstraße unter einem dort stehenden Auto, eine Rauchbombe gezündet.

In der Nähe postierte Feuerwehrleute konnten den Brandsatz löschen, bevor die Hitze auf das Auto übergriff. Dadurch entstand verhältnismäßig geringer Sachschaden.

Hinweise auf die Täter hat die Polizei bislang nicht. Eine Auswertung des Videomaterials war an Ort und Stelle nicht möglich, da sich die Angestellte der Tankstelle weigerte, die ermittelnde Polizei vor der Kundschaft zu bedienen und unmissverständlich andeutete: Hinten anstellen. Ferner wollte sie zunächst weder ihre Personalien angeben noch den Pächter der Tankstelle benennen und verwies auf die Tankquittungen.

Wenig später zündeten Unbekannte zwei weitere Rauchbomben im Aachener Stadtpark. Die Polizei hat Ermittlungsverfahren wegen des Herbeiführens einer Brandgefahr eingeleitet. Das Verhalten der Angestellten bedarf einer gesonderten rechtlichen Würdigung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert