Raub: Täter sticht sofort mit dem Messer zu

Von: Joachim Rubner
Letzte Aktualisierung:
schleckerbild
Schlecker-Filiale in Burtscheid überfallen: Die Polizei konnte den Täter nicht fassen. Foto: Michael Jaspers

Aachen. Das rot-weiße Flatterband der Polizei wirkt wie ein Magnet auf Blicke von Passanten in der starkt besuchten Burtscheider Fußgängerzone. „Was ist denn hier passiert?”, wollen die meisten wissen und erfahren es auch, denn die Tat hat sich im näheren Umkreis wie ein Lauffeuer herum gesprochen und ist das Hauptthema am Mittwochnachmittag in der Kapellenstraße.

Es herrscht Fassungslosigkeit wegen der Brutalität des Täters, der sofort mit einem Messer auf die Angestellte einstach und sie dabei lebensgefährlich verletzte. Zu Fuß suchte er dann sofort das Weite. Aufmerksame Zeugen hatten allerdings bereits die Polizei mit ihren Handys alarmiert. Auch Rettungs- und Notarztwagen waren schnell zur Stelle.

Die lebensgefährlich verletzte Angestellte wurde nach der medizinischen Notfallversorgung zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Mit einigem Aufwand untersuchte die Kriminalpolizei anschließend den Tatort. Er wurde großflächig abgesperrt, ebenso die Terrasse einer nebenan gelegenen italienischen Eisdiele.

Ivano Cordella hatte die ersten Sekunden nach der Tat miterlebt. Er erinnerte sich: „Ich hatte gerade einen Tisch abgeräumt und war auf dem Weg nach innen, als ich plötzlich ein metallenes Geräusch hörte. Ich drehte mich um und sah einen jungen Mann, der vor unserer Eisdiele ein Messer verloren oder es fallengelassen hatte. Er lief schnell weg, von daher habe ich sein Gesicht nicht gesehen, nur den Rücken.”

Eine Zeugin, die einen schweren Schock erlitt, musste ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht werden. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen führten zunächst nicht zur Ergreifung des Täters. Die Ermittlungen durch die Kriminalpolizei dauern an.

Nähere Einzelheiten zur genauen Art der Verletzungen waren am Abend noch nicht bekannt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert