Aachen - Rathaus-App 2.0: Mehr Bilder, höhere Auflösung

Rathaus-App 2.0: Mehr Bilder, höhere Auflösung

Von: Rauke Xenia Bornefeld
Letzte Aktualisierung:
13148721.jpg
Jede Menge Rathaus: Georg Helg, Marcel Philipp und Ralf Wagemann (von links) stellten die neue App und DVD vor. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Die Steine sind alt, ihre Präsentation ist es nicht: Zwei Jahre nach der Vorstellung der Rathaus-App hat sich Ralf Wagemann vom Vorstand des Rathaus-Vereins nun darum gekümmert, dass die zweite Version online ist. Was ist neu?

„Es gibt mehr Bilder, höhere Auflösung, sie kann jetzt kostenlos heruntergeladen werden und hat zugleich eine direkte Spendenfunktion erhalten“, fasste Oberbürgermeister Marcel Philipp, der zugleich Vorsitzender des Rathausvereins ist, kurz zusammen.

Attraktive Präsentationen

Mehr Bilder bedeutet vor allem neue attraktive Präsensationen des Rathauses – nämlich ein Film, den eine Drohne bei einem Rundumflug gedreht hat, sowie aktualisierte Bilder der Reichsinsignien und eine besondere Darstellung der Fresken des Krönungssaals. „Bei der Ausstellung ‚Orte der Macht‘ 2014 wurden die einzelnen Figuren durch Lichtprojektionen sichtbar gemacht. Das wollte ich unbedingt auch in der App haben, weil es viel anschaulicher ist, als einen langen Erklärungstext zu lesen“, erläuterte Wagemann, der das Projekt Rathaus-App leitet und koordiniert. „Die Umsetzung war technisch nicht ganz einfach, aber jetzt können wir die vorhandenen Daten auch für eine dauerhafte, interaktive Präsentation im Krönungssaal nutzen“, denkt er schon weiter. Nebenbei wurden auch gleich ein paar Fehler und Mängel ausgemerzt und eine neue 360-Grad-Version des Krönungssaales ist verfügbar.

Als nicht zielführend hat sich die Bezahlschranke erwiesen. 1,79 Euro war vielen Nutzern dann doch zu viel, „obwohl das ja eher ein symbolischer Preis war, und man dafür eine Menge geboten bekam“, sagte Wagemann. Jetzt verfolgt der Rathausverein eine andere Strategie: Spenden statt bezahlen. Mit dem noch recht jungen Bezahlsystem „Paydirekt“ deutscher Banken und Sparkassen kann man direkt mit einem Klick auf der App den Rathausverein unterstützen. „Es ist einfach, praktisch und sicher, denn die Daten bleiben garantiert in Deutschland“, begründete der OB die Entscheidung für diesen Anbieter.

Mindestens fünf Euro muss man dafür locker machen – also deutlich mehr als für den bisher kostenpflichtigen Download. „Trotzdem hat sich diese Umstellung bereits bewährt. Spenden von fünf, aber auch von 50 Euro sind bereits auf das Vereinskonto eingegangen“, erklärte Wagemann. „Wir haben die überarbeitete Version zu Testzwecken seit einem Monat online.“

Einer nicht mehr ganz so modernen, dennoch weiterhin verbreiteten Technik bediente sich Georg Helg, stellvertretender Vorsitzender des Rathausvereins: In den vergangenen vier Jahren ließ er sich immer wieder bei seinen äußerst beliebten, bis zu dreistündigen Führungen durch sein zweites Zuhause filmen. Entstanden sind „1200 Jahre in 80 Minuten!“, gepresst auf eine DVD.

OB: „Jetzt jeden Tag Karlsfest“

Helg führt die Zuschauer dabei auch an sonst nicht zu erreichende Stellen, hat dem Stadtarchäologen Andreas Schaub bei den Ausgrabungen am Marktturm über die Schulter geschaut oder Michael Ferber auf dem Dachboden bei einem Referat zu den Ankerkonstruktionen gelauscht. „Aber eigentlich hat es so lange gedauert, weil wir auf das neue Pfalzmodell gewartet haben“, erläuterte Georg Helg.

Welcher Technik auch immer man sich bedienen will, „jetzt kann jeden Tag Karlsfest sein“, freute sich Philipp, dass die Aachener nicht mehr nur beim Patronatsfest des Heiligen Karl Ende Januar eine tiefere Einsicht in ihr Rathaus bekommen können.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert