Randalierender Partygast verletzt Polizeibeamte

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Polizei
Der 31-Jährige randalierte, weil ihm das Party-Klientel nicht gefallen hat.

Aachen. Am frühen Samstagmorgen hat ein 31-Jähriger auf einer Geburtstagsfeier randaliert und dabei drei Polizeibeamte und einen Gast leicht verletzt.

Wie die Polizei berichtet habe der Störenfried nach Angaben von Zeugen während der Feier in einem Mehrfamilienhaus auf der Eilendorfer Straße mit Gläsern und Flaschen um sich geworden.

Beim Versuch den 31 Jahre alten Mann zu beruhigen und nach draußen zu bringen, trug ein anderer Gast Schürf- und Kratzwunden davon. Selbst das Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten konnte den Mann nicht beruhigen, weshalb ihm Handschellen angelegt worden und er mit auf die Wache genommen wurde.

Dort beleidigte er die Polizisten, bedrohte sie mit dem Tod und trat und schlug nach ihnen, ehe er überwältigt werden konnte. Zwei Beamtinnen und ein Beamter zogen sich dabei Kratzwunden und Prellungen zu.

In der Zelle konnte sich der Störenfried einigermaßen beruhigen und lieferte eine Begründung für seinen Ausraster. Demnach seien die Leute auf der Party alle „scheiße“ gewesen und hätten alle nur „Scheiße“ erzählt. Gegen ihn wird nun wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte ermittelt. Außerdem wurde ihm eine Blutprobe entnommen. 

Leserkommentare

Leserkommentare (6)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert