Rabiater Nachbar bekommt es mit Diensthund zu tun

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Ein betrunkener 38-Jähriger belästigte am frühen Donnerstagmorgen seine Nachbarn auf dem Freunder Weg, indem er ständig an der Tür klingelte.

Die Belästigten riefen die Polizei hinzu. Die Beamten ermahnten den Mann zur Ruhe. Nachdem sie aus Sichtweite waren, klingelte der 38-Jährige weiter an der Tür und griff seinen Nachbarn sogar körperlich an. Die Polizisten kehrten um und nahmen einen Diensthund mit, um die Auseinandersetzung endgültig zu beenden.

Doch der Betrunkene ließ sich nicht beruhigen: Er griff den Polizisten und den Diensthund an. Als er den Hund treten wollte, wehrte der Rüde Chili den Angriff mit einem Biss in den Oberschenkel des Mannes ab.

Anschließend nahmen die Polizisten den 38-Jährigen, der sich immer noch wehrte, in Gewahrsam.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert