Aachen - Prinz Thomas II. erlebt bewegenden Abschied

Prinz Thomas II. erlebt bewegenden Abschied

Von: Jutta Katsaitis-Schmitz
Letzte Aktualisierung:
4978118.jpg
Am Aschermittwoch ist alles vorbei: Prinz Thomas II. (Sieberichs) und sein Hofstaat kehrten nach einer mitreißenden Session ins bürgerliche Leben zurück. Foto: Andreas Schmitter

Aachen. Wieder hatte der Abschlussball des AKV im ausverkauften Theater Aachen sein ganz eigenes prickelndes und extravagantes Flair. Es ist der von AKV-Elferratsherr Achim Floegel zusammengestellte Mix von Darbietungen des Theaterensembles und Comedians der Kleinkunstbühne sowie beliebter Karnevalisten, die das gewisse Etwas auf die Bühne bringen. Dass dabei auch der AKV-Elferrat ins Geschehen eingreift, gehört bereits zum guten Ton.

Nicht zuletzt ist es das Publikum selbst, das trotz festlicher Abendgarderobe ab und zu aus der Rolle fällt und durch Zwischenrufe oder Trillerpfeifen den Ablauf stört. Aber gerade das ist laut karnevalistischem Protokoll so gewollt. In der Regie von Dramaturg Michael Dühn erklangen herrliche Stimmen mit den schönsten Melodien aus der musikalischen Revue „Der Himmel kann warten“ sowie aus dem Musical „Evita“ und den Opern „La Bohème“ und „Carmen“.

Stimmung zum Finale

Die 4 Amigos, Hastenraths „Will“ aus dem Selfkant, Lena und Niklas als „Geschwister in der Bütt“, Astris Lourenco de Azevedo als Barbie-Girl sowie die Musikcomedians Stenzel & Kivis und Jörg Hammerschmidt als Stimmenimitator vertraten die heitere Schiene der ausklingenden Session. Den krönenden Abschluss bildete der Auftritt von Prinz Thomas II. in Begleitung seines Hofstaats und der Prinzengarde.

Noch einmal brillierten bei dem letzten Auftritt ihrer ersten Session Désirée und Marco als das neue Tanzpaar der Prinzengarde. Und wie gewohnt, gab es einen bewegenden und sehr persönlichen Abschied zwischen der scheidenden Tollität und seinem Hofstaat. Um Mitternacht übergab Thomas II. Sieberichs dann seine Insignien närrischer Macht an AKV-Präsident Werner Pfeil und wurde von Prinzengardisten aus dem Spiegelsaal herausgetragen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert