Präsident der Karlsschützen ist nun auch König der Gilde

Von: Jutta Katsaitis-Schmitz
Letzte Aktualisierung:
8358448.jpg
Königsvogelschuß der Karlsschützen: (vorne v.l.) Ex-König Franz-Josef Roßbroich,Scheibenkönig Erhard Waber mit Ehefrau Lilo,Prinz Nick Radermacher mit Mutter Heike, König Präsident Robert van Eisern,Ehrenkönig Harald Widemeyer und Fahnenträger Alfred Defourny. Foto: Martin Ratajczak

Aachen. Es war der 257.Schuss, der den hartnäckigen Vogel zu Fall brachte. Dann stand am Sonntag fest: Der Präsident der Karlsschützengilde, Robert van Eisern, ist nun auch die neue Mäjestät der Gilde.

Der 48-jährige Rechtsanwalt ist in dritter Generation Karlsschütze und hat vor eineinhalb Jahren das Amt des Präsidenten von seinem Vater Karl-Heinz van Eisern übernommen, der seinerseits vor 42 Jahren König der Gilde gewesen ist. Im Alter von zwölf Jahren hatte Robert van Eisern an der Seite seines Großvaters mit dem Schießsport begonnen. Jetzt ist es nun seine erste Schützenwürde, die er erzielt hat.

Acht Bewerber wetteiferten anfangs um den Königsvogel auf der Hochstandanlage. Einen Tag zuvor waren Auf dem Foerbrich, dem Schießstand der Karlsschützengilde, bereits der diesjährige Stadtkönig und der Stadtprinz ermittelt worden.

Für eine Überraschung sorgte auch Nick Rademacher (13) als neuer Prinz der Karlsschützen. Er ist erst seit einem halben Jahr Bogenschütze und erzielte zusammen mit zwei anderen Jungen bereits nach den ersten drei Monaten bei der Landesmeisterschaft den 2. Preis. Jetzt schoss er beim Prinzenvogelschießen zum ersten Mal mit einem Luftgewehr. Bei drei Jungen und einem Mädchen als Mitbewerber holte er mit dem 302. Schuss den Vogel von der Stange. „Ich bin immer noch sprachlos“, bekannte der stolze Papa. „Wenn Nick das Verlangen hat, werden wir ihn als Schützen dabei selbstverständlich unterstützen“, versprachen er und Mutter Heike, das Talent weiter zu unerstützen. Traditionell erhielt der neue Prinz von Karoline Kuckartz ein „Prinzenkuvert“.

Die Ehrung der neuen Majestäten mit der Verleihung des Königs- beziehungsweise Prinzensilbers nahm Vorjahreskönig und Vizepräsident Franz-Josef Roßbroich vor. Scheibenkönig wurde mit dem besten Schuss von 10,5 Erhard Waber und Ehrenkönig aller nicht mehr amtierenden Könige der Gilde Harald Widemeyer mit dem besten Schuss von 10,2. 1. Ritter wurde Ottmar Kopenig mit 10.4 und 2. Ritter Philipp Ortmanns mit 10.2.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert