Pop-Rock-Gruppe Baalbak: Freundschaft hat die Jahre überdauert

Letzte Aktualisierung:
14160224.jpg
Eine Band mit viel Tradition.

Aachen. Baalbek - das war schon immer anspruchsvoller Pop-Rock mit deutschen Texten made in Aachen. 1981 feierte die Rockformation im Westpark ihren legendären Abschied. Heute kehrt sie zurück und gibt nach 36 Jahren Pause ein Revivalkonzert – am Freitag, 17. März, im Franz an der Franzstraße (20 Uhr).

Baalbek waren seinerzeit Pioniere dabei, auf der Bühne Multimedia (Dias, Filme, Klangeinspielungen ) einzusetzen. Das tun sie auch heute noch. Baalbek war auch die erste Rockgruppe, die eingeladen wurde, in der Neuen Galerie zu spielen. Die Gründungsmitglieder von 1976 sind die Protagonisten von heute: Ulli Bosetti (Gesang/Gitarre) und Stan Müssener (Schlagzeug) sowie Bernhard Hocks (Gitarre/Bass). Ein Jahr später stieß Michael Orlea (Tasteninstrumente) dazu, 1978 Annette Bosetti (Flöte/Saxofon). 1979 vervollständigte Peter Felden das Lineup mit Kontrabass und elektrischem Bass.

Warum wieder spielen und auftreten, wo doch der Großteil der Band längst nicht mehr in Aachen zuhause ist? Weil die Freundschaft die Jahre überdauert hat, die Freude an der Musik nie verloren gegangen ist und die Textbotschaften von damals heute wieder hochaktuell sind: Neben den Videoeinspielungen aus dem Vietnamkrieg laufen Bilder von den Drohnen über Aleppo. Nachdem 2015 die Idee zum Revival aufkam, wurde intensiv geprobt. Jetzt ist Baalbek zu sehen und zu hören – wahrscheinlich zum allerletzten Mal.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert